Lade Inhalte...

Chronik

Fahrschülerin starb bei Ausbildungsfahrt

Von nachrichten.at/apa   25. Mai 2019 10:56 Uhr

Motorrad
(Symbolbild)

WIEN. Tragisch hat am Freitag in Wien-Liesing die Ausbildungsfahrt einer 24-jährigen Motorrad-Fahrschülerin geendet.

Die Frau kam in der Carlberggasse in einer Unterführung zu Sturz. Dabei verlor sie den Helm und erlitt schwerste Kopfverletzungen. Die Verunglückte starb nach der Einlieferung in ein Krankenhaus, berichtete die Polizei am Samstag.

Die 24-Jährige war mit dem Zweirad hinter ihrem Fahrlehrer unterwegs, als sie nach Zeugenangaben in einer Linkskurve von der Straße abkam, gegen den Randstein stieß und stürzte. Das Unfallopfer wurde unter fortlaufender Reanimation mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 9" ins Spital geflogen. Die Ärzte konnten das Leben der Frau aber nicht mehr retten. Gegen den Fahrlehrer wird nicht ermittelt.

Fahrschülerin stirbt bei Übungsfahrt:

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less