Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mutter und Sohn retteten sich in Grieskirchen aus brennender Wohnung

Von OÖN, 01. Dezember 2023, 07:15 Uhr
Feuerwehr Blaulicht Feuerwehrauto Einsatz
(Symbolfoto) Bild: TEAM FOTOKERSCHI.AT / DAVID RAUSCHER

GRIESKIRCHEN. Das erste Anheizen eines neuen Holzofens endete in der Wohnung einer 32-Jährigen in Grieskirchen mit einem Zimmerbrand.

Die junge Frau hatte am Donnerstagabend gemeinsam mit ihrem 15-jährigen Sohn einen Holzofen im Schlafzimmer des Burschen montiert. Bei der Installation des Ofens wurde jedoch vergessen, die Kaminabdichtung im Zimmer der Mutter zu kontrollieren.

Nachdem sie den Ofen das erste Mal in Betrieb nahmen, bemerkten die beiden Bewohner gegen 22:30 Uhr Rauch im Vorraum. Im Schlafzimmer der Mutter stellten sie fest, dass der Kleiderschrank, der unmittelbar vor dem Kamin stand, brannte.

Mutter und Sohn verständigten sofort die Feuerwehr und brachten sich in Sicherheit. Das Mehrparteienhaus wurde von der Feuerwehr geräumt und der Brand gelöscht. Die Einsatzkräfte standen bis halb ein Uhr in der Nacht im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

mehr aus Wels

Brot und Spiele: Warum sich Wels als Eventhauptstadt etablieren will

Mutter und 2 Kinder (7, 9) bei Unfall in Thalheim verletzt

Kulinarische und modische Neuzugänge in Wels

Reger Andrang bei der Tafel OÖ und Rotkreuz-Märkten auch im Sommer

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.550 Kommentare)
am 01.12.2023 11:24

Vielleicht hätte man doch zuerst einen Schorni fragen sollen...

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 01.12.2023 09:47

Der E-Radiator wäre billiger gewesen. Ausser man heizt über 21/22 C.
Und verpestet die Umwelt weniger, ausser man missbraucht wie viele Ofenbesitzer den Feuerraum als Müllbeseitigungsstätte.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen