Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Buntmetall gestohlen: Mitarbeiter erwischten Serieneinbrecher

Von nachrichten.at, 11. September 2022, 19:19 Uhr

EDT BEI LAMBACH. Buntmetall im Wert von mehreren tausend Euro haben drei Rumänen auf einem Firmengelände in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) gestohlen.

Nach vier erfolgreichen Einbrüchen hat das Trio am vergangenen Freitag einen neuerlichen Versuch gestartet. Doch diesmal scheiterten die Rumänen im Alter von 25, 31 und 32 Jahren. Wie die Polizei berichtet, lösten sie einen Alarm aus, als sie sich Zugang zum Firmenareal verschaffen wollten. Zwei Mitarbeiter konnten die Einbrecher auf frischer Tat erwischen und einen von ihnen festhalten. Die Mitarbeiter verständigten die Polizei, die den Mann festnahm und das Gebäude umstellte. Für einen Täter, der in ein Betriebsgelände geflüchtet war, klickten anschließend die Handschellen. "Dem dritten Täter gelang die Flucht", heißt es von der Polizei. 

Die drei Rumänen sollen in den vergangenen sechs Wochen vier gleichartige Diebstähle auf dem Betriebsareal verübt haben. Die beiden Festgenommenen bestreiten den Vorwurf. Sie befinden sich jetzt in der Justizanstalt Wels. 

mehr aus Wels

Zuschlag für Wels: Wie wird die Landesgartenschau 2027 zum Erfolg?

Vater und Tochter bei Motorradunfall verletzt

Braucht Wels eine neue Schützenhalle?

Gemeindefinanzen: Rutscht bald auch Pichl bei Wels in den Härteausgleich?

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
fragesteller (209 Kommentare)
am 12.09.2022 11:21

An den Grenzen gehören die Klein- Lkw halt kontrolliert, dann spart man sich im Innland die Polizei. Die können dann andere Aufgaben übernehmen! Als den Rumänen nachzujagen. Es kommt ja sowieso nicht dabei heraus wenn man diese Banden erwischt, außer Kosten die die Allgemeinheit trägt.

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 12.09.2022 06:08

Danke EU.

lädt ...
melden
antworten
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 11.09.2022 19:50

Mehr Videoüberwachung, mehr Alarmanlagen, mehr Aufmerksamkeit und schnelle Reaktion hilft viel Täter zu fassen.

lädt ...
melden
antworten
Allinclusive (206 Kommentare)
am 11.09.2022 20:44

Wenn schon mutmaßliche Vergewaltiger frei gehen, was wird dann mit diesen Gangstern wohl geschehen ?

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.707 Kommentare)
am 12.09.2022 16:58

Güter sind mehr wert als Menschinnen.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen