Lade Inhalte...

Wels

Zur Debatte: Wohin mit der Milch?

19. Februar 2016 00:04 Uhr

Zur Debatte: Wohin mit der Milch?
Wie sieht ihre Zukunft aus?

SCHLIERBACH. Ist die Milchproduktion auf dem Bauernhof überhaupt noch zeitgemäß oder sollen nur noch Industriebetriebe, die im völlig freien Wettbewerb gewachsen und nicht gewichen sind, den Markt bestimmen?

Die Milch kommt von der Kuh, aber auch das ist nicht mehr so sicher: Ist die Milchproduktion auf dem Bauernhof überhaupt noch zeitgemäß oder sollen nur noch Industriebetriebe, die im völlig freien Wettbewerb gewachsen und nicht gewichen sind, den Markt bestimmen?

Der Frage "Wohin mit der Milch?" geht eine Podiumsdiskussion nach, die die Österreichische Berg- und Kleinbauernvereinigung (ÖBV) am Samstag, 27. Februar, 19.30 Uhr, in der Landwirtschaftsschule Schlierbach veranstaltet.

Der Milchbauer aus Laussa und Mitglied der IG-Milch, Thomas Schmidthaler, hält ein Impulsreferat "Betrachtungen zum betrieblichen Größenwachstum".

In die Diskussion treten dann die Biomilchbäuerin Judith Moser-Hofstadler (ÖBV), Michael Kerschbaumer (Obmann Bio-Heumilchkäserei Kaslab’n Nockberger) und der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich, Karl Grabmayr, ein. Natürlich wird auch das Publikum zu Wort kommen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less