Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 22:59 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 22:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Bürgercenter: Weiter Wirbel um Postenbesetzung

WELS. Die Bestellung des Nachfolgers von Bürgeranwalt Harald Löschenkohl bleibt umstritten.

Bürgercenter: Weiter Wirbel um Postenbesetzung

Peter Csar Bild: OON

Wie exklusiv von der Welser Zeitung berichtet, nominierte SP-Bürgermeister Peter Koits seinen Parteifreund Ferdinand Mayerhofer (51). Der Personalberater habe entschieden, argumentierte Koits. Löschenkohls langjähriger Stellvertreter Klaus Echer – ein Ex-VP-Personalvertreter – ist im Bewerbungsverfahren gleichauf gelegen.

VP-Obmann Peter Csar ist sauer: "Ein Personalberater berät, die Entscheidung liegt beim Bürgermeister. Der Personalbeirat wurde weder eingebunden noch informiert: Offensichtlich hat eine SPÖ-Sektion ein stärkeres Mitspracherecht." Mayerhofer ist in der Sektion "Stadt-Mitte" Stellvertreter von der Vorsitzenden Silvia Huber. Parteibuch-Wirtschaft dominiere beim Magistrat, ist Csars Resümee.

Auch FP-Vizebürgermeister Andreas Rabl kritisiert: "Nachdem Bürgercenter und Bürgermeister eng zusammenarbeiten müssen, wäre es eine feine Geste gewesen, Löschenkohls Stellvertreter provisorisch die Leitung der Dienststelle zu übertragen. Der neue Bürgermeister hätte sich dann sein Team aussuchen können."

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. Juni 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

1000 Alkohol-Kontrollen im Advent allein in Wels

WELS / WELS-LAND / GRIESKIRCHEN / EFERDING. Welser Polizei verstärkt die Einsätze an den beiden nächsten ...

Ab 9. Jänner ist Parkdeck nur für Bahnkunden gratis

WELS. Bahnfahrer müssen allerdings zusätzliches Parkticket lösen.

Bewegung, Spaß und gute Laune zum Jahresausklang

WELS. Welser Silvesterlauf: Das Jahr 2018 sportlich verabschieden – hunderte Läufer und Nordic ...

Ein Goldregen für den Welser Tanznachwuchs

WELS. Turnier in Linz: Sieben Medaillen für die Welser.

Schwerpunktaktion gegen illegale Autorennen und Raser wird fortgesetzt

WELS. In der Salzburger Straße tappten heuer 3500 Autolenker in die Radarfalle.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS