Lade Inhalte...

Oberösterreich

Wanderer wollte sich erleichtern und stürzte 100 Meter ab

Von nachrichten.at/apa   16. Juni 2019 12:15 Uhr

(Symbolfoto)

EBENSEE. Ein 40-jähriger Deutscher ist in der Nacht auf Sonntag beim Urinieren in einem Hüttendorf am Feuerkogel in Ebensee (Bezirk Gmunden) rund hundert Meter abgestürzt.

Der Tourist wollte um 03.00 Uhr hinter einer Hütte seine Notdurft verrichten, als er über den steilen Grashang hinunterfiel. Er sei leicht verletzt worden und desorientiert sitzengeblieben, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Mit lauten Rufen machte der Mann auf sich aufmerksam. Ein Freund verständigte daraufhin die Einsatzkräfte und stieg zu ihm ab. Die Bergrettung Ebensee erreichte die beiden Männer um 05.00 Uhr und barg sie aus dem steilen Gelände. Der 40-Jährige wurde zur Kontrolle in das Klinikum Salzkammergut gebracht.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less