Lade Inhalte...

Oberösterreich

19-Jähriger urinierte auf Wahlkampfbus der FPÖ

Von nachrichten.at/eda   13. September 2021 18:00 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Zwei junge Männer wollten mit einer unappetitlichen Aktion ihren Unmut über die Politik der FPÖ kundtun.

"Dass unsere Wahlplakate Ziel von Angriffen werden, sind wir ja gewohnt. Aber diese Sachbeschädigung geht über einen Lausbubenstreich hinaus. Da hört sich der Spaß auf", sagt Günter Schachner, Bezirksgeschäftsführer der FPÖ Kirchdorf. Zugetragen hat sich der Vorfall in der Nacht auf Samstag, kurz vor halb zwei Uhr früh.

Auf Bus uriniert

Nach der Wahlkreisveranstaltung im Freizeitpark Micheldorf war der blaue Wahlkampftross noch in ein Pub nach Kirchdorf gefahren. Der mit FP-Aufklebern versehene Bezirkstross-Bus wurde auf einem nahen Parkplatz abgestellt. Dies nützte ein 19-Jähriger, wie er später der Polizei gestand, um auf das Dach des Busses zu klettern und auf das Fahrzeug zu urinieren.

5000 Euro Schaden

Er sei mit den Ansichten der Partei nicht einverstanden und habe so seinen Unmut kundtun wollen, erklärte der junge Mann. Eine weitere männliche Person – hier laufen die Ermittlungen noch – soll die Außenspiegel abgerissen haben. "Wir haben jetzt einen Bus mit Dellen am Dach und langen Kratzern im Lack", sagt Schachner. Laut einer ersten Schätzung beträgt der Schaden rund 5000 Euro.  (eda)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

18  Kommentare expand_more 18  Kommentare expand_less