Lade Inhalte...

Oberösterreich

Von Zug erfasst: 15-jährige Mopedlenkerin starb

Von OÖN   06. August 2022 05:15 Uhr

Von Zug erfasst: 16-jährige Mopedlenkerin starb
Rettung, Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz.

WAIZENKIRCHEN. Jugendliche erlag am Unfallort ihren Verletzungen.

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Freitag in Waizenkirchen im Bezirk Grieskirchen: Eine 15-jährige Mopedlenkerin wurde auf einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst und starb wenig später am Unfallort. Zunächst war das Alter der Jugendlichen mit 16 Jahren angegeben worden, dies wurde am Samstag berichtigt. 

Die 15-Jährige fuhr gegen 16:30 Uhr mit ihrem Moped durch das Ortsgebiet von Manzing und wollte den dortigen Bahnübergang überqueren. Dabei dürfte sie den herannahenden Zug trotz Pfeifsignalen übersehen und überhört haben. Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Das Mädchen wurde von dem Triebwagen erfasst und etwa 20 Meter weit mitgeschleift. 

Der Bahnübergang bei der Haltestelle in Manzing:

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettung rückte zu dem Unfallort aus. Auch ein Notarzthubschrauber kam zum Einsatz – dessen Besatzung versuchte noch, die 15-Jährige zu retten. Ihre Verletzungen waren jedoch zu schwerwiegend. Nach etwa 45 Minuten konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Die Eltern der Jugendlichen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare