Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schiedlberger sieht die Welt durch das Auge der Linse

Von OÖN, 18. November 2023, 05:18 Uhr
Schiedlberger sieht die Welt durch das Auge der Linse
Ein Seeadler im Flug, der mit seinen Krallen die Beute hält: Der in Schiedlberg aufgewachsene Manfred Hesch fasziniert mit Aufnahmen wie dieser. Er gastiert am 24. November mit seinem Vortrag in der Landesmusikschule Pettenbach. Bild: Manfred Hesch

PETTENBACH. Manfred Hesch begeistert mit "Abenteuer Wildlife-Fotografie".

Ein spektakuläres Eisvogel-Foto machte ihn heuer beim Bundesbewerb der heimischen Berufsfotografen in der Kategorie "Natur/Umwelt" zum Sieger: Manfred Hesch. Der 59-Jährige mit dem Blick fürs Wesentliche ist einst in Schiedlberg aufgewachsen und lebt heute in Hof bei Salzburg. Am Freitag, 24. November, um 19 Uhr kommt Österreichs bester Naturfotograf mit seinem Multimedia-Vortrag "Abenteuer Wildlife-Fotografie" nach Pettenbach in die Landesmusikschule.

Nach Gold beim Bundesbewerb durfte sich Hesch kürzlich auch über den 1. Platz beim Landesbewerb der Berufsfotografie in Salzburg freuen. Im Vorjahr gewann er bei der ÖVF-Landesmeisterschaft Salzburg (Anm.: Österreichischer Verband der Fotografie) die Goldmedaille in der Kategorie Natur.

Schiedlberger sieht die Welt durch das Auge der Linse
Manfred Hesch ruft zu einem respektvollen Umgang mit Natur und Tieren auf. Bild: Manfred Hesch

Bis zum Jahr 2018 hatte Hesch einen Produktionsbetrieb in Steyr, wo mehr als 26 Jahre lang der Aufbau von Expeditionsfahrzeugen seine Herausforderung war. Nach dem Verkauf des Betriebes folgte er seinem Herzen und schlug mit der Wildlife-Fotografie ein neues Kapitel in seinem Leben auf. Mittlerweile bietet er auch Foto-Workshops an, in denen er den Teilnehmern sein fotografisches Wissen ebenso weitergibt wie sein falknerisches.

Der 59-Jährige erlangte durch seine Jagd- und Falknerausbildung wertvolles Wissen für den Gang in die Reviere, um noch erfolgreicher zu hochwertigen Bildern zu kommen. Die Natur ist allerdings kein Wunschkonzert und erfordert viel Zeit und Geduld. Als Mitglied des Naturschutzbundes Österreich und von Birdlife Österreich ist dem Foto-Spezialisten der schonende, respektvolle Umgang mit der Natur und den Tieren ein zentrales Anliegen: "Die Welt sehen durch das Auge meiner Linse", ist das Motto des Bundespreissiegers.

Blick hinter die Kulissen

Hesch gewährt in seinem Vortrag am 24. November einen Blick hinter die Kulissen der faszinierenden Welt der Wildlife-Fotografie. Nach dem Vortrag wird er die brennendsten Fragen zu seinem Herzensanliegen beantworten. Ebenso wird beim anschließenden Small Talk noch das eine oder andere Fachgespräch mit dem Foto-Profi möglich sein.

mehr aus Steyr

Hoffen auf ein Wunder

Kollision bei gemeinsamer Motorrad-Ausfahrt: 19-Jährige in Kleinreifling verletzt

Weyer: 84-Jähriger kracht in Sattelschlepper

Schwere Geburt: Losensteins Gemeinderat macht Weg für das "Bezirkshallenbad" frei

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 18.11.2023 07:07

Wow! Kompliment!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen