Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Anderen zu helfen gehört zu unserem Leben einfach dazu"

30. Mai 2022, 00:04 Uhr
"Anderen zu helfen gehört zu unserem Leben einfach dazu"
Sohn Martin und Vater Johann Grufeneder engagieren sich freiwillig beim Roten Kreuz in Kirchdorf. Bild: OÖRK

KIRCHDORF. Martin Grufeneder und sein Vater Johann engagieren sich freiwillig beim Roten Kreuz.

Sie wollen Menschen helfen und freiwillig für die Gesellschaft da sein: Martin Grufeneder und sein Vater Johann sind fixer Bestandteil der Freiwilligenfamilie in der Rotkreuz-Dienststelle Kirchdorf. Das Besondere dabei: Der Sohn übernahm die Vorbildrolle und motivierte seinen Vater, sich im Ruhestand freiwillig zu engagieren.

Im Bezirk Kirchdorf sind aktuell in sechs Rotkreuz-Dienststellen 1349 freiwillige Mitarbeiter im Einsatz. In Steyr Stadt und -Land sind es in fünf Dienststellen 2233 Helfer. Bei in Summe 74.018 Rettungsdienst-Einsätzen waren sie 342.946 Stunden unterwegs.

Ein akuter Notfall in der Nacht, ein Arbeitsunfall am Nachmittag oder ein Spitalstransport in den frühen Morgenstunden: Egal zu welcher Tageszeit – Rettungssanitäter Martin Grufeneder ist seit mittlerweile 21 Jahren zur Stelle, wenn Menschen Hilfe brauchen. "Ich will Menschen helfen und sammle wertvolle Erfahrungen, die mein Leben bereichern", sagt der im Marketing einer Werkzeug-Firma tätige Rotkreuz-Mitarbeiter.

"Als ich den Ruhestand antrat, sprach mein Sohn mit mir über die vielen Möglichkeiten, sich im Roten Kreuz zu engagieren", verrät Johann Grufeneder. Er leitete viele Jahre lang die Neue Mittelschule Kirchdorf. Jetzt engagiert er sich freiwillig als Fahrer im Betreuten Reisen und in der Logistik: "In meinem Engagement erlebe ich Sinn und kann viel für mich persönlich mitnehmen. Ein Beispiel: die positive Lebenseinstellung vieler Menschen. Das gibt mir Kraft."

Freiwillige finden beim Roten Kreuz Sinn und Spaß in ihrem Leben, sammeln Erfahrungen, schließen neue Freundschaften und fühlen sich als wertvoller Teil einer lebendigen Gemeinschaft. Um allen Anforderungen der Zukunft nachzukommen, die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen und unser Zusammenleben positiv mitzugestalten, sucht das OÖ. Rote Kreuz freiwillige Mitarbeiter. Sie sind das Herzstück der humanitären Hilfsorganisation und helfen, wenn andere Menschen Hilfe brauchen. "Egal ob im Rettungsdienst, im Besuchsdienst, bei Essen auf Rädern, als Mitarbeiter in einem unserer Rotkreuz-Märkte, in der Arbeit mit Jugendlichen oder in den vielen anderen Bereichen: Wir haben die passende Jacke für jeden", sagt Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger. Mehr dazu im Internet unter www.roteskreuz.at oder telefonisch unter 0732/7644-157.

Freiwilligen-Manifest

Um gemeinsame Anliegen mit starker Stimme zu vertreten, bündelten das Rote Kreuz und weitere Organisationen ihre Interessen in einem gemeinsamen Freiwilligen-Manifest. Zu den Forderungen gehören beispielsweise ein landesweiter Freiwilligenrat, eine Förderung von Unternehmen, welche das freiwillige Engagement ihrer Mitarbeiter unterstützen, sowie allgemeine Vergünstigungen für Freiwillige.

mehr aus Steyr

Unterwegs am Tagliamento

Vierte Niederlage in Folge: Abwärtstrend beim SKV

In der Forsthub in Molln ist die Zeit stehen geblieben

Zwischen Waggons durchgeklettert: 74-Jähriger am Bahnhof Weyer von Zug überfahren

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen