Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schauspieler und Jazzsängerin bringen Schiller ohne zu schulmeistern

09. November 2009, 00:04 Uhr
kulturszene
Philipp Hochmair begeisterte im Vorjahr als Hauptakteur in ,,Untertagblues". Bild: Peroutka

Der Steyrer Künstler Hapé Schreiberhuber blickt mit dem Styraburg-Festival über seine Atelierräume im Schloss Lamberg hinaus. Am Dienstag erfolgt der Startschuss für die nächste Ausgabe dieser Kulturveranstaltung der etwas anderen Art, die in Steyr und darüber hinaus ...

Der Steyrer Künstler Hapé Schreiberhuber blickt mit dem Styraburg-Festival über seine Atelierräume im Schloss Lamberg hinaus. Am Dienstag erfolgt der Startschuss für die nächste Ausgabe dieser Kulturveranstaltung der etwas anderen Art, die in Steyr und darüber hinaus schon einige treue Anhänger gefunden hat.

Den Auftakt morgen Dienstag bildet eine Mischung aus Musik und Malerei. Im Tapetenzimmer des Schlosses gibt Schreiberhuber Einblick in sein eigenes Schaffen und wird von Musikern aus Graz begleitet. Die nächsten beiden Tage stehen im Zeichen zweier großer Komponisten – Franz Schubert und Dimitri Schostakowitsch. Wieder einmal ein interessantes Projekt wagt Schauspieler Philipp Hochmair: Er trägt Balladen von Schiller vor, die wiederum von der griechischen Jazzsängerin Savina Yannatou auf ihre Weise interpretiert werden. Beide Künstlerpersönlichkeiten ziehen gegen das Vorurteil, Schiller schulmeistere in seinen Balladen, ins Feld.

Hochmair wird auf den Bühnen in Wien und Hamburg gefeiert, hat aber im vergangenen Jahr in Handkes „Untertagblues“ bewiesen, dass er auch in der Provinz sein Bestes gibt – sehr zur Freude des Steyrer Publikums.

Nicht minder spannend wie das Schiller-Balladen-Projekt wird die Opernbearbeitung von „Das Tagebuch der Anne Frank“. In der Monooper ist Solistin Nina Maria Plangg (Sopran) zu hören. Anne Frank musste sich als Jüdin im Zweiten Weltkrieg mit ihrer Familie vor den Nazis verstecken, sie wurde denunziert, entdeckt und kam im Konzentrationslager um. Alle Termine sind im Internet unter www.styraburg.com zu finden. (dmf)

mehr aus Steyr

Junger Steyrer war Österreichs Bester

Daniel Goriupp störte die Vorwärts-Geburtstagsfeier

SP schäumt über "unheilige Allianz": Misstrauensantrag sei Gradmesser für Grüne

Analyse über Russland, Ukraine und die Zukunft

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen