Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Dietach ist nur drei Punkte vom Meistertitel entfernt

Von Kurt Daucher, 30. Mai 2017, 00:04 Uhr
Dietach ist nur drei Punkte vom Meistertitel entfernt
Der USV Dietach hat mit einem 3:0 gegen Tabellenschlusslicht Schwertberg die Chance auf den Titel gewahrt. Bild: Moser

DIETACH, SANKT VALENTIN, SIERNING. Landesliga Ost: Tabellenführer St. Valentin hat Punkte liegen gelassen. In den beiden letzten Runden ist noch alles möglich.

Tabellenführer St. Valentin hat in Naarn Punkte liegen lassen. Damit wird es im Kampf um den Titel der Landesliga Ost wieder spannend. Auch der USV Dietach, der sich gegen Schlusslicht Schwertberg mit 3:0 durchgesetzt hat, ist im Rennen um die Meisterschaft.

Zwei Runden vor Schluss stellt sich die Situation an der Spitze wie folgt dar: Der ASK St. Valentin liegt mit 51 Punkten weiter in Führung. Dietach belegt mit drei Punkten weniger Rang zwei. Für den Fall, dass St. Valentin – etwa in der nächsten Runde – verliert und Dietach gewinnt, wäre die Molterer-Truppe aufgrund der minimal besseren Tordifferenz vorbei an den Mostviertlern. St. Magdalena hat als aktuell Dritter 46 Punkte auf dem Konto, aber ein Spiel weniger. Gewinnen die Linzer ihr heutiges Nachtragsspiel gegen Doppl-Hart sind sie auf zwei Punkte dran an St. Valentin.

Showdown im direkten Duell

Jede Menge Brisanz verspricht die letzte Runde, die am Samstag, 10. Juni, gespielt wird. Da nämlich gastiert St. Valentin bei St. Magdalena. Fazit: Sowohl St. Valentin und St. Magdalena haben es noch selbst in der Hand, Meister zu werden. Dietach könnte als lachender Dritter noch den Durchmarsch schaffen – mit zwei Siegen zum Beispiel dann, wenn St. Valentin eines seiner beiden noch ausständigen Matches verliert und St. Magdalena in einem von drei Spielen noch Punkte abgibt.

Dietach tritt in der nächsten Runde – am Samstag, 3. Juni, 15 Uhr – auswärts bei Union Katsdorf an. In der letzten Runde empfangen Stöger & Co. den ASKÖ Pregarten. St. Valentin bekommt es, ehe es zum Showdown nach Linz geht, auf eigener Anlage mit Julbach zu tun. Das Spiel findet ebenfalls am Samstag, 3. Juni, statt. St. Magdalena muss in Gallneukirchen ran. Julbach wie Gallneukirchen haben – weil in den Abstiegskampf verwickelt – nichts zu verschenken.

Der SV Sierning musste sich am Wochenende in Katsdorf mit 0:3 geschlagen geben.

mehr aus Steyr

Mario Dangl war der Star der Bahnengolfwoche Garsten

Glenn Millers Sound in Steyr

Anna Maria Ganglbauer löst Regina Aspalter an der Spitze des Steyrer Bäuerinnenbeirats ab

Online-Sprechstunde mit RAG-Chef Mitteregger

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen