Lade Inhalte...

Oberösterreich

So kommt man mit dem Moped sicher ans Ziel

Von OÖN   08. April 2021 00:04 Uhr

So kommt man mit dem Moped sicher ans Ziel
Gefährliches Verkehrsmittel

LINZ. 759 Mopedunfälle haben sich 2019 auf Oberösterreichs Straßen ereignet.

Das sind 13 Prozent des gesamten Unfallgeschehens, wie aus der Unfallstatistik des Landes hervorgeht, die Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) gestern präsentierte. 857 Personen wurden dabei verletzt. Sechs junge Menschen verloren ihr Leben. Besonders betroffen sind die 15-Jährigen. Mopeds gehören damit zu den gefährlichsten Verkehrsmitteln.

Als Gründe nannte Steinkellner die erhöhte Risikobereitschaft dieser Altersgruppe, Selbstüberschätzung und Erfahrungsmangel. Mopedfahren gehe bei Jugendlichen mit einem 24-fach höheren Verletzungsrisiko einher als Radfahren. Ein besonderes Problem stellt das Moped-Tuning dar. 2020 wurden deshalb von der Landespolizeidirektion OÖ 466 Mopedlenker aus dem Verkehr gezogen. Gemeinsam mit der AUVA fördert das Land OÖ die praktische Ausbildung mit Mopedperfektionstrainings. Sie werden von den Fahrschulen unterstützt. Heuer sind sie kostenlos.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less