Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. Jänner 2019, 13:17 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 21. Jänner 2019, 13:17 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Der mit dem Cadillac cruist

Mit welchem Auto Gerald Loidl ausfährt, überlässt er dem Zufallsprinzip. Das ist vernünftig, stehen doch sechs Autos in seiner Garage. Das Besondere ist aber nicht die Anzahl seiner fahrbaren Untersätze, sondern deren Aussehen.

Der mit dem Cadillac cruist

Bild: privat

Blitzblanke Chassis, schwere Ami-Schlitten, jeweils mehr als 340 PS, viel Chrom: Loidl nennt drei Cadillacs, einen Lincoln, einen Buick und einen AMC-Pacer sein Eigen. Und weil diese Schlitten verdammt viele Blicke auf sich ziehen, muss man sie auch hin und wieder ausführen. Cruisen nennt man das.

Der Freak aus Gmunden veranstaltet am 28. August im Park von Schloss Kremsegg in Kremsmünster das größte Cadillac-Treffen Europas. Den typischen Cadillac-Fahrer gibt es nicht, sagt er: „Wir haben alle Typen. Vom Studenten über den Arbeiter bis zum Uni-Professor. Auch Adelige wie Welfenprinz Ernst August oder Kabarettistin Lisa Fitz fahren Buick und Co.“

Autotechnisch war Loidl ein Spätstarter: „Mein erstes Auto habe ich mir mit 26 Jahren gekauft, bis dahin bin ich mit dem Radl oder dem Bus gefahren.“ Um rund 14.000 Euro hat er sich damals ein 67er-Cadillac-Cabrio gekauft. Ein Griff in den Dreck – bis der Schlitten fahrtüchtig war, hatte er hunderte Stunden unter der Motorhaube verbracht und noch einmal 14.000 investiert.

Seine Frau hat Verständnis für den Freak. Meistens jedenfalls. Wenn Loidl wieder einmal drei Tage lang seinen Buick streichelt, saugt und poliert, hört er hin und wieder dies: „Manchmal habe ich das Gefühl, deine Autos sind dir wichtiger, als ich.“

Sohn Elliot hat die Liebe zum schweren Auto schon entdeckt: „Er geht recht gerne in die Garage“, sagt der Papa stolz.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. August 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

"Wir müssen nur schauen, dass das Durchfahren nicht zu bequem wird"

GMUNDEN. Verkehrsstadtrat Sageder stellt der Gmundner Begegnungszone bisher gutes Zeugnis aus.

Erste PV-Anlage mit Speicher auf einem Mehrfamilienhaus

VÖCKLABRUCK. Die Photovoltaik-Anlage erzeugt Strom für 31 Haushalte.

Feuerwehr Altaussee zieht Bilanz 2018: Keine Katastrophen, aber viele Einsätze

ALTAUSSEE. Finanzieller Grundstock stammt vom Kiritåg-Bierzelt – die letzten 14 Tage waren prägend.

Roter Protestmarsch in der Kaiserstadt

BAD ISCHL. SPÖ und ÖGB mobilisierten in Bad Ischl gegen Politik der Bundesregierung.

Neujahrsempfang für Ehrenamtliche

Der Neujahrsempfang von Scharnsteins Bürgermeister Rudolf Raffelsberger ist traditionell der Dank an alle ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS