Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Senioren: Wunsch nach Sicherheit hat hohen Stellenwert

Von nachrichten.at/mühlviertel, 27. März 2024, 06:21 Uhr
Senioren: Wunsch nach Sicherheit hat hohen Stellenwert
Sicherheitsreferent Hermann Stallinger (r.) und Bezirksobmann Leopold Wipplinger laden zum Sicherheitstag. (fell)

ROHRBACH-PERG. Mit einem Senioren-Sicherheitstag will man in Rohrbach das Bewusstsein für die Gefahren im Alltag schärfen.

Das Thema Sicherheit hat neben Gesundheit und Familie einen hohen Stellenwert bei Menschen älteren Semesters. Mit einem Senioren-Sicherheitstag will der Seniorenbund gemeinsam mit den Einsatzkräften ein Bewusstsein für die Gefahren des Alltags schaffen. Dabei geht es nicht darum, Angst zu schüren, sondern vielmehr darum, Ängste abzubauen und Lösungen anzubieten: Einen ganzen Tag lang dreht sich am 12. April im Centro Rohrbach alles um die Sicherheit von Senioren.

Brandschutz bis Cybercrime

Empfangen werden die Besucher schon ab 8.45 Uhr durch eine Abordnung der Polizeimusik. Nach der Eröffnung beginnen Referate zu Sicherheitsthemen, angefangen bei Brandschutz und krisensicherem Haushalt bis hin zu Eigentumsschutz und Cybercrime-Prävention.

"Wir wollen Fragen beantworten, die den Senioren unter den Nägeln brennen. Oft gibt es ganz einfache Lösungen", sagt Hermann Stallinger, Sicherheitsreferent des Seniorenbundes, der auf einen großen Erfahrungsschatz aus seiner beruflichen Laufbahn bei der Polizei zurückgreifen kann: "Alleine das Beispiel Rufhilfe des Roten Kreuzes zeigt uns, dass noch Informationsbedarf besteht. Viele fürchten sich, dass ein unabsichtliches Auslösen des Alarms mit hohen Kosten verbunden ist. Das ist aber nicht der Fall", sagt er. Genau solche Vorurteile will man abbauen und dazu Informationen aus erster Hand liefern.

Einsatzorganisationen im Boot

Der Seniorenbund des Bezirks Rohrbach arbeitet deshalb mit der Brandverhütungsstelle, Polizei, Feuerwehr, Rotem Kreuz und Zivilschutzverband zusammen. Diese planen allesamt interessante Vorführungen sowohl im Außen- als auch im Innenbereich vom Centro. So wird es unter anderem auch Brand- und Löschvorführungen geben. Der Zivilschutzverband informiert, wie man einen krisenfesten Haushalt anlegt, und das Rote Kreuz beantwortet Fragen rund um die Notfall-Versorgung.

"Sicherheit betrifft uns alle, deshalb sind zur Veranstaltung alle Senioren, aber auch jüngere Interessierte eingeladen – egal welchen Alters. Man muss keinesfalls Mitglied des Seniorenbundes sein", sagt SB-Bezirksobmann Leopold Wipplinger, der gemeinsam mit Hermann Stallinger den Sicherheitstag organisiert. Dabei wird es auch einen "Sicherheitspfad" heimischer Unternehmen geben.

Der Sicherheitstag findet am Freitag, 12. April, von 9 bis 16 Uhr im Centro Rohrbach-Berg bei freiem Eintritt statt.

mehr aus Mühlviertel

Eine Gemeinde sattelt die Räder

Küchenbrand: Fachschule Bergheim evakuiert

Altenfeldner Biker wollen neun Liter Blut spenden

Vorderweißenbach wählt einen neuen Bürgermeister

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen