Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schaufenster einer vielfältigen Mobilität

Von nachrichten.at / lebe, 03. März 2024, 14:39 Uhr
Freistädter Motorshow
Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (4.v.l.) mit dem Vorstand des Freistädter Ausstellungsvereins Gerald Reindl, Siegfried Kastler, Obmann Franz Kastler, Christoph Eibensteiner, Bernhard Aumayr, Wolfgang Ambros und Martin Katterbauer. Bild: Erwin Pils

FREISTADT. Elf Automarken glänzten am Wochenende in der Freistädter Messehalle um die Wette.

Elf Autohäuser mit 21 Marken präsentierten am Samstag und Sonntag die gesamte Vielfalt der Mobilität. Ob hybrid, rein elektrisch oder Verbrenner: Auf der Freistädter Motorshow fanden alle neuen Modelle Platz. Zusätzlich präsentierten die Aussteller Camper-Vans, Fahrräder, Zubehör, Micro-Cars sowie E-Lademöglichkeiten. 

Eröffnet wurde die Schau am Samstag von Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. Dieser zeigte sich beim Messerundgang von der Qualität der Ausstellung beeindruckt: ""Die E-Mobilität steht im Focus, auch wenn die Aussteller sämtliche neue Modelle und Innovationen auf der Messe präsentieren. Neues gibt es auch beim Schwerpunkt Camping und Freizeit zu entdecken", 

mehr aus Mühlviertel

Eine Gemeinde sattelt die Räder

Nimmervoll: "Es ist ein besonderes Spiel für uns"

Vorderweißenbach wählt einen neuen Bürgermeister

Küchenbrand: Fachschule Bergheim evakuiert

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Floh1982 (2.354 Kommentare)
am 04.03.2024 10:33

Den Fokus nur auf Autos zu richten und gleichzeitig von "vielfältiger Mobilität" zu sprechen, ist aber schon ein Widerspruch in sich. In Zukunft braucht es einen Fokus auf alternative Verkehrsmittel, vor allem auf den öffentlichen Verkehr, welcher in den letzten Jahrzehhnten von der Politik im Mühlviertel sträflich vernachlässigt wurde!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen