Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mühlviertler Skigebiete scharren schon in den Startlöchern

Von Renate Stockinger, 24. November 2023, 11:35 Uhr
Hochficht Schnee Saisonstart
Bereits gut eingeschneit: Die Bergstation auf dem Hochficht. Bild: Screenshot/Hochficht Bergbahnen GmbH.

BAD LEONFELDEN/KLAFFER AM HOCHFICHT. Für den 8. Dezember planen Skigebiete wie Sternstein und Hochficht den Start der Saison. Aus aktueller Sicht könnte der Plan auch aufgehen. Aber auf ein wenig Unterstützung von Frau Holle hoffen sie noch.

Vereinzelte Schneeflocken tanzen am heutigen Freitag durch die Bilder der Webcams im Mühlviertel.  Sternstein, Hochficht und Liebenau im Bezirk Freistadt präsentieren sich überhaupt schon leicht bis sehr winterlich. Das lässt auch die Herzen der Freunde des Wintersports höher schlagen. Die ersten Ski werden bereits aus den Kellern geholt. Doch ein wenig Geduld müssen Ski- und Snowboardfahrer doch noch haben. Erst für den 7. beziehungsweise 8. Dezember ist der Saisonstart in den Mühlviertler Skigebieten geplant.

"Es wird zwar schneien im Mühlviertel - aber am Freitagnachmittag bereits weniger. Und in den kommenden Tagen ist mit relativ wenig Niederschlag zu rechnen", sagt Josef Haslhofer von GeoSphere Austria (vormals: ZAMG). In Summe 10 bis 15 Zentimeter Naturschnee erwartet er für den Hochficht, bis zu 10 Zentimeter für den Sternstein. "Für Skibetrieb ist das noch etwas wenig", so der Meteorologe. Um das Aber anzuschließen: "Es ist so kalt, dass man beschneien kann." Ungünstig sei da höchstens der Wind, der am Wochenende Thema ist und den Schnee verteilt. Generell aber rechnet der Meteorologe damit, dass sich der Schnee im Mühlviertel jetzt einmal halten wird - und mehr wird. Zumindest aus derzeitiger Sicht.

Das freut natürlich auch die Liftbetreiber, die bereits in den Startlöchern scharren. Schon seit einigen Tagen werden etwa auf dem Hochficht immer wieder einmal die Schneekanonen angeworfen. Je nach Wetterlage - den das, sagt Kevin Blaschek von den Hochficht Bergbahnen, sei ja nicht ganz so einfach. "Temperatur ist nicht alles - es kommt auch auf die Luftfeuchtigkeit an." Aber wenn die Parameter passten, würde weiter beschneit. Dem geplanten Saisonstart am 8. Dezember stehe jedenfalls aus aktueller Sicht nichts im Wege. Und auch der Vorverkauf sei gut angelaufen und lasse positiv in die Saison blicken. Einzig den Personalmangel, der auch im Tourismus aufschlägt, bekommt auch das Unternehmen im Bezirk Rohrbach zu spüren. Wenn auch noch in relativ geringem Umfang, wie der Marketingverantwortliche betont. "Aber an der Kasse könnten wir noch Leute brauchen", sagt er.

Sternstein Schnee Saisonstart
Auch der Sternstein ist schon richtig schön angezuckert. Bild: Screenshot/Sternstein Sessellift GmbH

Wohl wenige Menschen beobachten das Wetter so genau wie Liftbetriebe. "Ab kommender Nacht wird Dauerfrost gemeldet", weiß Leopold Hartl, Betriebsleiter am Sternstein. "Und dann werden wir kommende Woche Schnee produzieren", sagt er. Auch aus seiner Sicht steht dem Saisonstart am 7. oder 8. Dezember nichts im Wege. Derzeit laufe alles nach Plan. "Aber auf ein bisschen Unterstützung von Frau Holle hoffen wir auch."

mehr aus Mühlviertel

In der OÖ-Liga und der Landesliga Ost rollt wieder der Ball

Auto-Abnahme nach Raserei wird bei Lenkern aus dem Ausland mitunter knifflig

Hybrid-Markt-Konzept sichert die Nahversorgung im Julbacher Ortszentrum

Beschluss steht noch aus, aber positive Zeichen für Erhalt der Bauernkammer

Autorin
Renate Stockinger
Redakteurin nachrichten.at
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen