Lade Inhalte...

Mühlviertel

Dichtes Elektro-Tankstellennetz

14. Juli 2011 00:04 Uhr

MÜHLVIERTLER ALM. Eine Zukunfts-Chance im Bereich Tourismus tut sich für die Region mit dem Entstehen von einem E-Tankstellennetz auf. In den kommenden Monaten wird im Rahmen des EU-Förderungsprojektes „Grenzüberschreitende Entwicklung im Radtourismus Südböhmen/Region Lipno – Mühlviertel“ auf der Mühlviertler Alm mit dem Verein für E-Mobilität „ZERO EMISSION“ ein Elektro-Tankstellennetz aufgebaut. Somit können E-Bike-Fahrer auf der Mühlviertler Alm die schöne Region genießen und ihr Rad problemlos wieder aufladen. Im nächsten Jahr wird bereits in der neu erscheinenden Auflage der Alm Radwanderkarte das E-Tankstellennetz eingezeichnet. Der Strom wird von den Betreibern kostenlos zur Verfügung gestellt und zieht damit Touristen an, welche den geringen Strombedarf der Ladung wiederum durch Konsumation in der Region lassen. Eine E-Bike-Ladung kostet rund neun Cent. „Die Elektromobilität kommt mit großen Schritten auf uns zu. Daher sollten wir die Wirtschaft und den Markt darauf vorbereiten, um unsere Region für die Zukunft fit zu machen“, sagt Robert Diesenreither vom Verein Zero Emission.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less