Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Linz startet mit Sauberkeitskampagne "weil es easy ist"

Von Christian Diabl, 02. Mai 2023, 14:17 Uhr
Sauberkeitskampagne – Sujet „You win“
Die Gestaltung der Sujets in Pixel-Art-Optik verbunden mit augenzwinkernden Claims richten sich vornehmlich an junge Menschen. Bild: Stadt Linz

LINZ. Mit Retro-Pixelgrafiken will die Stadt vor allem auf Instagram und Youtube Jugendliche davon überzeugen, die Liner Straßen sauber zu halten.

„Halte deine Stadt sauber, weil es easy ist“ - so lautet der Appell, der sich vor allem an Jugendliche richtet. Hintergrund sind die häufigen Bürger-Beschwerden über Verpackungsmüll oder Zigarettenstummel. Alleine mehr als 1000 Meldungen waren es im vergangenen Jahr - trotz 3100 Papierkörben im Stadtgebiet und 190 städtischen Mitarbeitern, die auf diesem Weg pro Jahr 7500 Tonnen Abfall entsorgen. So fanden unzählige Take-Away-Boxen, Coffee-To-Go-Becher, PET-Flaschen oder „Hundstrümmerl“ nicht den Weg in die vorgesehenen Mülleimer. "Der öffentliche Raum muss für alle Menschen attraktiv und nutzbar sein, und dies bedeutet auch, dass wir rücksichtsvoll miteinander und mit dem öffentlichen Raum umgehen müssen, die Stadt soll schließlich unser aller Wohnzimmer sein", sagt Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne).   

Gemeinsame Kampagne startet heute

An der crossmedialen Kampagne beteiligen sich neben der Stadt auch die Linz AG, die GWG, Cityring und der Ordnungsdienst. Sie umfasst sämtliche Kanäle der Stadt sowie der Kooperationspartner – von der Beklebung von Bussen bis hin zum Kunden-Magazin. Konzipiert haben die Kampagne die beiden Geschäftsbereiche Kommunikation und Marketing sowie Stadtgrün und Straßenbetreuung. Die Kosten belaufen sich auf etwa 20.000 Euro. Start ist heute, in den kommenden Wochen wird die Kampagne voll ausgerollt. "Wir investieren mit der vorliegenden Kampagne ganz gezielt in die Bewusstseinsbildung aller Menschen, die sich in Linz aufhalten“, sagt Bürgermeister Klaus Luger (SP). 

"Jahrelange Vorarbeit"

Die Idee einer Sauberkeitskampagne ist nicht neu. Linzplus-Fraktionsobmann Lorenz Potocnik verweist auf eine jahrelange Vorgeschichte. "Neben einem Dutzend Anträgen und Anfragen haben sich hunderte Menschen organisiert, um die Reinigung der Stadt selbst anzupacken. Weit über 100.000 Liter Müll in hunderten Aktionen in ganz Linz wurden so gesammelt", sagt Potocnik. Auch die Linzer Volkspartei reklamiert den Erfolg für sich. Schließlich würde die heute präsentierte Kampagne auf einem ÖVP-Antrag aus dem September fußen. Sicherheitsstadtrat Michael Raml (FP) fordert mehr Mistkübel und kleine Aschenbecher im öffentlichen Raum. 

mehr aus Linz

Linzer Jugendzentren haben sich von Corona wieder erholt

"Vespa fahren ist mehr, als nur ein Fahrzeug zu bewegen"

Unfall bei St. Florian: Auto kam in Wiese zum Liegen

"Retten wir den Grüngürtel": Mehr als 250 Teilnehmer bei Vernetzungstreffen

Autor
Christian Diabl
Christian Diabl
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
schreiberin (190 Kommentare)
am 03.05.2023 16:27

seit jahren geht lorenz p. und sammelt müll und jetzt auf einmal sind’s andere gewesen?
und auf einmal kostet es ziemlich viel geld?
eigenartig, passt aber zu linz

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.182 Kommentare)
am 02.05.2023 14:39

Die Raucher:innen, die überall ihren Sondermüll fallen lassen, werden nicht thematisiert?

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.231 Kommentare)
am 02.05.2023 15:03

meine Straße wurde vor 3 Wochen gereinigt.
Jetzt ist sie wieder voll mit Zigarettenstummeln. Was richtig grauslig ist, wenn die nass sind und vor sich hin gammeln.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (10.996 Kommentare)
am 02.05.2023 16:06

Nur weil etwas nicht in einem OÖN Artikel steht, heißt das nicht, dass es das nicht gibt.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen