Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Digitale Durchsagen statt Tonbandstimme bei den Linz Linien

Von nachrichten.at/linz, 05. April 2024, 17:22 Uhr
Neue Durchsagen Linz AG
Die Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) auf der LINZ AG-Website erscheint ab 8. April in neuem Look, ist noch funktionaler und auch perfekt am Handy aufrufbar. Bild: BREITBILD Austria

LINZ. Mit der vertrauten Tonbandstimme in Bim und Bus ist es ab Montag vorbei. Künftig werden digitale Sprachdurchsagen die Stationen ankündigen und gutes Benehmen einmahnen.

Zwei Digitalisierungsschübe kündigen die Linz AG Linien für kommende Woche an. Ab Montag ist die gewohnte Tonbandstimme in den Fahrzeugen Geschichte. Sie wird durch digitale Sprachdurchsagen ersetzt, aufwändige Studioaufnahmen sind dann nicht mehr nötig. Die verwendete Software wird schon in vielen Ländern und Sprachen eingesetzt. Geschriebener Text wird in eine angenehme, neutrale Sprechstimme umgewandelt. 

Neues Design für Fahrplanauskunft

Die zweite Neuerung betrifft die Elektronische Fahrplanauskunft auf der Linz AG-Website, die ab Montag in einem neuen Design erscheint und damit neue Funktionalität bringen soll. Im Zentrum steht eine neue Kartendarstellung, erweiterte Funktionen sind etwa eine Point of Interest-Anzeige. "Die beiden Services ergänzen sich zudem ideal. Während sich die neuen Durchsagen in den Öffis auf ganz wesentliche Infos zum Linienverkehr konzentrieren, bietet die Elektronische Fahrplanauskunft viele zusätzliche Funktionen wie eine umfassende und schnell abrufbare ‚Point of Interest‘-Anzeige“, sagt Linz AG-Vorstandsdirektorin Jutta Rinner.    

mehr aus Linz

Diakoniewerk bat am Hauptplatz zu Tisch

Drei "Engerl" für die Linzer Diesterwegschule

"Stadt der Vielfalt" Publikation mit allen Preisträgern

Verliebt in das Smartphone

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

16  Kommentare
16  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
x-files (493 Kommentare)
am 08.04.2024 16:43

Klingt furchtbar, aber Hauptsache modern und digital :-)
Ich muss mir demnächst die Ansage des Mühlkreisbahnhofes anhören.
Die hat die letzten Jahre geklungen wie MÜLLkreisbahnhof.

Interessant, dass die Linz Linien offenbar nichts mit dem OÖVV zu tun haben.
Es gibt immer noch keine Ansagen der Umsteigebeziehungen zu Regionalbuslinien.
Einzig in Leonding hat man einige Ansagen zusammengebracht (u.a. Flughafenbus)
So international sind wir dann doch nicht....

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 08.04.2024 19:53

OÖVV mag Linz nicht. Da gibt es (bis neuerdings beim Lentos) keine vernünftigen Fahrplananzeigen, man benennt nebeneinander liegende Haltestellen (Donautor-Rudolfstr.) eigens und zeigt fehlerhafte Fahrzeiten und nicht existente Umstiegsmöglichkeiten an (wo kommt man von Lentos zur LinzLinie 27).

Haltestellen stadteinwärts wurden zu Ausstiegsstationen degradiert, um ja keine Linzer mitnehmen zu müssen, das Angebot Richtung Freistadt und Königswiesen ist auch in Steg und Altenbergerstraße aufgelassen worden, in dem aus der baustellenbedingten Umleitung auf die A7 ab Linker Brückenstraße eine Dauereinrichtung wurde.

Ansonsten noch Boshaftigkeiten, wie unterschiedliche, auch für FahrerInnen unmerkbare Benutzungsbedingungen, das Tarifsystem mit Kernzone, das einen Unterschied macht, ob man mit dem "Post"Bus zum Bahnhof durchfährt oder zB. Mühlkreisbahn umsteigen und Aufpreis zahlen muss.

Auch das Klimaticket kennt ja den heftigen "Kernzonenaufpreis"...

lädt ...
melden
Natscho (4.932 Kommentare)
am 08.04.2024 09:06

Wirklich schade um die ikonische Stimme.
Das ist ein Stück Linz, das hier verloren geht.
Davon abgesehen, dass die Computerstimme viele Haltestellen nicht richtig aussprechen kann

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 08.04.2024 09:52

Stimmt, auch die Maulkorb-Durchsagen war sehr holprig (und gewohnt wirkungslos).
Dass die Umsteigverbindungen separat mit extra-Pling vor der Einfahrt angesagt wird, nervt.
Leider ein gleich schlechtes, wenn auch männliches, Sprachmodell wie beim OÖVV.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 08.04.2024 10:25

Verwirrung am Schillerpark: Nächster Halt/Next Stop: Bulgariplatz.
Bitte zurück in die Entwicklungsabteilung!

lädt ...
melden
CedricEroll (11.493 Kommentare)
am 08.04.2024 10:32

Ikonisch? Ich kann mich noch an den Aufschrei erinnern, als die ehemals weibliche Stimme durch die männliche ersetzt wurde.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 08.04.2024 12:33

Wie gefällt Ihnen der Pifke-Sprachcomputer?

lädt ...
melden
Floh1982 (2.388 Kommentare)
am 06.04.2024 21:59

Heute zum ersten Mal in der Straßenbahn gehört: "Next Stop...". Sogar in Wien kommen die Touristen ohne englischsprachige Durchsagen zurecht. Linz versucht wieder einmal Probleme zu lösen die es gar nicht gibt!

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 07.04.2024 11:31

Ja, dieses "next stop" ist ungemein hilfreich, wenn man den lokalsprachlichen Haltestellennamen erst recht nicht versteht.

lädt ...
melden
klarsteller (14 Kommentare)
am 05.04.2024 21:53

Ja dem Hans seine Stimme wird schon fehlen, wenn man ihn persönlich kennt und weiß mit welchem Engagement er dabei war dann tut es mir wirklich fast leid.

lädt ...
melden
AStaltner376 (1 Kommentare)
am 06.04.2024 09:16

Ja, das stimmt der Hans wird sowieso nicht ersetzbar sein !😩

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 06.04.2024 21:38

Heute gab es Vorgeschmack: Pling - germanisch-synthetisch "Nächste Haltestelle - next stop" - und dann die gewohnt volle Stimme mit der Haltestelle. Stromlinienförmig statt lokal-individuell.

Es wäre sicher auch möglich gewesen, den bisherigen Sprecher - so wie Chris Lohner bei den ÖBB - zu "digitalisieren.

Auch aktuell sind es längst keine "Tonbänder" mehr...

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 05.04.2024 18:06

Na, dann lassen wir uns mal von der "Roboter/in-Stimme überraschen. Bislang ist es ja oft sehr eigens, wenn das bundesdeutsche Sprachmodell in OÖVV-Bussen an der holpernden Aussprache lokaler Halte
scheitert. Auch die Aufzüge bei den Elisabethinen sagen ja fünftes Stock - weil Geschoß wohl zu militant war.

Der bisherige Sprecher - er wurde ja vom Publikum bei Probefahrten mit verschiedenen Stimmen gewählt
- war zwar ganz nett, aber Froschgasse statt Broschgasse und der Müüüüühlkreisbahnhof bleiben wohl unvergessen. Auch die Unterschiede bei Stimmlage und Sprechgeschwindigkeit zwischen den Wortmodulen.
Erweitert um teils kuriose Standard-Durchsagen wie "Um die Pünktlichkeit zu gewährleisten, Türe freimachen", Beißkorbpflicht usw,
Zwischendurch gab es ja mehfach ulkige Dialektbim und Hajarts Idee der mehrsprachigen auch englischen Durchsagen.

Mich würde es freuen, wenn dann dieser nervige Pling-Ton, "nächste Haltestelle" und die zahlreichen "Sehenswürdigkeiten" weggfallen...

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 05.04.2024 18:17

... die insbesondere in der Innenstadt das Gefühl einer nonstop-Sightseeingtour vermittelten.

Wenn dann auch die noch per Analogfunk eintrudelnden Infodurchsagen der Verkehrsleitzentrale PIEEEEEEP -KRSCHSCHSCH Wortfetzen KRSCHSCHSCH ich wiederhole KRSCHSCH gleicher Wortfetzen - PIEP wegfällt, gerne!

Als nächstes dann bitte die Haltestellenanzeigen angehen. Diese grünen Einzeiler, oft durch Pixelmüll und "Sonnenbrand" gänzlich unlesbar sind ja mehr als retro - von den mühsamen Lauftexten zu Behinderungen etc. erst gar nicht zu sprechen.
Da lässt sich doch sicher ein modernes, energiesparendes Grafikdisplay einbauen?

lädt ...
melden
gerald160110 (5.621 Kommentare)
am 06.04.2024 08:49

Noch einige Wünsche? Fahren die Linz Linien doch bereits ein stetig anwachsendes Millionendefizit ein.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.047 Kommentare)
am 06.04.2024 21:39

Wenn Sie so fragen: Mehr Vorrang für Öffis, Taktverdichtung, Anschlussgarantie statt vor der Nase wegfahren...

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen