Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Dieser Entwurf für den neuen Bewegungspark in Ebelsberg hat sich durchgesetzt

Von Christian Diabl, 23. April 2024, 12:40 Uhr

LINZ. Die Linzer Firma Eibe wird beim Kinderfreibad am Afritschweg eine inklusive Sport- und Bewegungsanlage errichten.

Ebelsberg bekommt eine moderne Bewegungsanlage für alle Altersgruppen. Das dafür vorgesehene Areal umfasst 220 Quadratmeter und grenzt an das Kinderfreibad und den Spielplatz Afritschweg. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein Stepper, Rudertrainer, eine Beinpresse sowie auch Calisthenics-Geräte. Dort können Koordination und Gleichgewicht, Orientierung und Geschicklichkeit, Kondition und Gewandtheit sowie Dehnung und Kräftigung trainiert werden. Schilder mit QR-Codes und Piktogrammen informieren über die richtige Nutzung der Geräte.

Mehr zum Thema: Warum "Flipper" in den Linzer Volksgarten zieht

Barrierefrei und inklusiv  

Die Anlage soll auch für Menschen mit Beeinträchtigungen nutzbar sein, sie umfasst neben inklusiven Fitnessgeräten auch Rampen für Rollstuhlfahrer, ebene Wege und breite Durchgänge. Sitzgelegenheiten und Ruhemöglichkeiten runden das Angebot ab. "Ein inklusiver Park fördert die soziale Interaktion zwischen Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Fähigkeiten. Es ist ein Ort, an dem sich Menschen treffen und gemeinsam aktiv sein können", sagt Sportreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing (SP). 

Fertigstellung im August

Errichtet wird der Bewegungspark wird zum Teil auf einer bislang noch versiegelten und ungenutzten Fläche neben dem Kinderfreibad, auf dem sich einmal ein Funcourt befunden hat. Der Spielplatz bleibt bestehen. Kommt es zu keiner Verzögerung soll die Anlage bereits Mitte August fertiggestellt sein. 170.000 Euro investiert die Stadt Linz in das Projekt, das maximal dafür vorgesehene Budget von 200.000 Euro wird also nicht ausgeschöpft.    

Inklusiver Spielplatz im Volksgarten ist Mitte Mai fertig

Die Anlage in Ebelsberg ist nicht die einzige "Baustelle" der Firma Eibe. Im Volksgarten entsteht gerade, wie berichtet, ein inklusiver Spielplatz, Mitte Mai sollte er fertig aufgebaut sein. Auch für das kommende Jahr sind bereits 200.000 Euro für eine weitere Bewegungsanlage vorgesehen. Nach einem geeigneten Standort wird derzeit gesucht. 

mehr aus Linz

Kein Personal: Jindrak schließt weitere Filiale

Zu Gast im "Soko Linz"-Kommissariat

Linzer Gasthaus Tramway gerettet

Wie Radfahren in Linz attraktiver werden soll

Autor
Christian Diabl
Christian Diabl
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Linz2013 (3.365 Kommentare)
am 23.04.2024 15:31

Wow, sogar einen "Resting Point" gibt es.

lädt ...
melden
antworten
Observer21 (258 Kommentare)
am 24.04.2024 15:22

Eh klar, weil "Rastplatz" würden nur mehr die Alten verstehen!

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.707 Kommentare)
am 23.04.2024 13:36

Bleibt zu hoffen, dass das nicht nur - mit "sportiver" Eröffnung der zuständigen Politikerin - hingestellt wird, sondern auch regelmäßig gewartet und erneuert wird.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen