Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bergschlössl: Debatte um Umwidmung

Von OÖN, 10. September 2020, 00:04 Uhr

LINZ. Von Sonderwidmung "Bildungseinrichtung" auf "Kerngebiet" umgewidmet werden soll das Linzer Bergschlössl sowie kleine Teile des Parks links und rechts der Zufahrt.

Beunruhigt darüber sind die Linzer Grünen. Sie wollen der Widmungsänderung im Gemeinderat nicht zustimmen. Der zuständige Vizebürgermeister Markus Hein (FP) versucht zu kalmieren. Der Park bleibe unberührt, sagt er. Dem Ansinnen der städtischen Immobiliengesellschaft (ILG) auf eine Tiefgarage bzw. auf Oberflächenstellplätze sei eine Absage erteilt worden, sagt Hein.

Vorerst gegen eine Umwidmung spricht sich die ÖVP aus. Zuerst müssten Pläne für eine künftige Nutzung vorgelegt werden, dann könne man "über raumordnungsrechtliche Änderungen reden".

mehr aus Linz

Imposant: Linz hat jetzt das weltgrößte Mural

Der Martin-Luther-Platz bekommt ein mobiles Wasserspiel

Baustart von neuem Zentrum für LGBTIQA+ in Linz erfolgt

Warum die Leondinger Digi-AHS doch nicht in Containern startet

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.136 Kommentare)
am 14.09.2020 07:03

Es bleibt abzuwarten, was nach Errichtung der Westring-Tunnelein- und -ausfahrten noch vom westlichen Teil des Parks existiert.

Aber: Noch nicht wissen, was man mit dem Gebäude tut, aber gleich mal auf "Kerngebiet" umwidmen, ist eine eigenwillige Strategie. Mit dieser Widmung ist dann ua. eine Wohnbebauung, Büro- aber auch eine Supermarktnutzung möglich.

lädt ...
melden
antworten
schreiberin (228 Kommentare)
am 10.09.2020 15:53

eine umwidmung ist der erste schritt.
und irgenwann stehen dort luxusvillen in der park ist für die linzerinnen verloren!!!

lädt ...
melden
antworten
tarantella (876 Kommentare)
am 10.09.2020 12:36

Das einzig positive wäre im Bergschlössl ein nettes Kaffeehaus, das auch Kleinigkeiten zum Essen anbietet. Inmitten des Parkes wäre das sicherlich eine Attraktion für viele Linzer und Touristen.
Dort könnten dann auch Kulturveranstaltungen wie Vernissagen, Lesungen und kleine Konzerte mit Streichinstrumenten und Gesang im open space veranstaltet werden. Viele Künstler würden solche Möglichkeiten für ihre Darbietungen begrüßen und Linz hätte eine Sorge, was sie denn nun mit diesem barocken Baujuwel anfangen sollen, weniger.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen