Lade Inhalte...

Linz

„Ich habe mir einen Traum erfüllt“

Von Georgina Giefing   16. März 2012 00:04 Uhr

„Ich habe mir einen Traum erfüllt“
Claudia Brunner betreut auch Frettchen, wie hier »Stutzi«.

LINZ. Die Liebe zu Tieren begann für Claudia Brunner schon in der Kindheit. „Wir hatten immer Tiere zuhause“, erzählt sie. Im vergangenen Jahr konnte sich die ehemalige Tierarztassistentin einen lang ersehnten Traum erfüllen.

Seit April 2011 betreut die 40-Jährige nicht nur ihren eigenen Hund, sondern auch die Tiere anderer. Brunner macht Hausbesuche, betreut die Tiere in der Wohnung oder im Haus der Eigentümer. Meist füttert und pflegt sie Lieblinge, deren Besitzer auf Urlaub oder zur Kur fahren oder ins Krankenhaus müssen. Die gebürtige Gmundnerin, die in Traun lebt, bietet noch zusätzlichen Service: Sie bringt Futter oder Medikamente direkt ins Haus und fährt die Tiere auch zum Tierarzt.

Jahrelange Erfahrung mit Tieren

„Da ich sieben Jahre bei einem Tierarzt und anschließend in einer Tierklinik gearbeitet habe, kann ich den Tieren nötige Medikamente geben“, sagt Brunner. Zusätzlich absolvierte die 40-Jährige Kurse für Tierarztassistenten an der Uni Salzburg. 2011 beschloss sie, sich selbstständig zu machen, und meldete ihre Haustierbetreuung als Gewerbe an.

„Den Schein hätte ich auch ohne Ausbildung bekommen, aber durch die jahrelange Erfahrung mit Tieren habe ich ein geschultes Auge und kann wirklich auf sie eingehen“, sagt Brunner. Für den Zeitraum der Betreuung erhält die 40-Jährige den Schlüssel zum Haus oder zur Wohnung.

Brunner ist in den Bezirken Linz, Linz-Land und Urfahr-Umgebung unterwegs, auf Anfrage werden aber auch Tiere außerhalb dieses Gebietes betreut. Die Traunerin kümmert sich um alle Haustiere außer Hunde. „Das schaffe ich zeitlich einfach nicht, denn mit Hunden müsste ich ja auch äußerln gehen.“ Bis zu zehn Hausbesuche pro Tag macht die Tierliebhaberin. Vor allem zu den Haupturlaubszeiten ist Claudia Brunner ausgelastet: „Ich bin eigentlich überrascht, denn die Nachfrage ist noch viel größer, als ich ursprünglich angenommen hatte.“

Die Preise gestaltet die 40-Jährige so, dass ihr Service leistbar bleibt. Ein Beispiel: Ein Hausbesuch für eine Katze kostet neun Euro, darin enthalten sind eine Anfahrtspauschale, Füttern, Kisterlausleeren und Spielen. Rund eine Stunde bleibt Brunner bei jeder Katze. Jede weitere Katze im selben Haus kostet zwei Euro.

Die Reaktionen auf ihr besonderes Angebot seien ausnahmslos positiv, erzählt sie. „Die Besitzer freuen sich, wenn die Tiere so entspannt sind. Die vertraute Umgebung ist einfach unglaublich wichtig.“ Was war der bisher außergewöhnlichste Auftrag? „Ein Papagei, der ist 85 Jahre alt, seine Besitzerin 79. Das ist total witzig. Ich denke immer, der hat schon mehr gesehen als ich.“

 

Haustierbetreuung

Claudia Brunner bietet eine für Tiere stressfreie Betreuung. Neben täglicher Fütterung bietet sie Toilettenreinigung und Einkäufe für das Haustier, sie holt und gibt dem Tier Medikamente und bringt es bei Bedarf zum Tierarzt. Seit April 2011 kümmert sich die 40-Jährige um Haustiere in Linz, Linz-Land und Urfahr-Umgebung und betreute seitdem 72 Tiere länger als drei Tage. Infos: www.claudias-haustierbetreuung.at
 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less