Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Des Kulturtaxlers liebste Weihnachtsgeschichten

11. Dezember 2015, 00:04 Uhr
Des Kulturtaxlers liebste Weihnachts-Geschichten
Marius Huszar im Brotberuf (OÖN) Bild: OON

LINZ. Marius Huszar sammelte Klassisches zur stillen Zeit.

Der Linzer Schriftsteller Marius Huszar ist OÖNachrichten-Lesern als "Kulturtaxler" bekannt, der im Brotberuf auswärtigen Fahrgästen gern Literarisches und Musikalisches mit Linz-Bezug näherbringt. Seine Buchproduktion besteht dieses Jahr aus einer Sammlung im Verlag Bibliothek der Provinz herausgebrachter Geschichten, Dialoge, Gedichte und Aphorismen österreichischer Klassikerunter dem Titel "Weihnachtszeit".

Joseph Roth etwa ist mit der anrührenden Geschichte "Weihnachten in Cochinchina" vertreten, in der ihm als kleinem Buben im kalten Galizien ein Guckloch-Weltpanorama den Blick ins südliche Vietnam freigibt und eine dauernde Sehnsucht hinterlässt. Von Arthur Schnitzler sind erhellende Flirt-Dialoge aus der Oberschicht dabei, von Rainer Maria Rilke eine ganz andere Christkind-Legende und von Ludwig Anzengruber eine Sozialstudie fernab des Heimatklischees. Köstlich auch Hermann Bahrs Bericht darüber, wie besitzbewusste Bauern damit zurechtkamen, dass ihr Gott in einem ärmlichen Stall geboren wurde. (ach)

mehr aus Linz

Lkw fuhr zu dicht auf: Autolenker bei Unfall auf A1 in Ansfelden verletzt

Einbrecher schlief in Linz vor Kellerabteil

Die Fußgängerbrücke beim Chemieknoten in Linz wird neu errichtet

EU-Projekt zu Klima- und Geschlechtergerechtigkeit

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen