Lade Inhalte...

Linz

Arbeitslos - "Um das Geld, das Sie kosten, bekomme ich zwei Junge"

Von Helmut Atteneder   29. Juli 2014

Arbeitslos 50 plus: "Um das Geld, das Sie kosten, bekomme ich zwei Junge"
Erika Jabs, arbeitsmäßig noch »ganz unten« hat noch viel vor.

LINZ. Knapp jeder vierte aller Linzer Arbeitslosen ist älter als 50: Erika Jabs ist eine von ihnen.

Weihnachten und Ostern, Feiertage, Familienfeste. Nicht so bei Erika Jabs. Die 53-jährige Linzerin erhielt am 27. Dezember des Vorjahres während ihres Weihnachtsurlaubs einen Anruf: "Du, der Chef will mit uns reden."

"Da wusste ich, was kommt", sagt die gelernte Verkäuferin. Und so war es auch: Kündigung. Seit 23. April ist sie nun arbeitslos, nach den Osterfeiertagen "durfte" sie noch das Geschäftslokal, die Strumpfgrube in der Hauptstraße in Urfahr, räumen. Dann war Schluss. Arbeitslos, seit 1. Mai, dem Tag der Arbeit.

Seither hat sie rund 20 Bewerbungen abgeschickt, keine einzige davon wurde beantwortet. Drei Vorstellungsgespräche arrangierte sie auf eigene Faust. "Um das Geld, das sie uns kosten würden, bekomme ich ja zwei Junge", bekommt sie einmal zu hören. "Da wäre es ja fast gescheiter, ich hätte keinen Beruf gelernt, dann würde ich eher einen Job bekommen", sagt die Frau.

Erika Jabs darf man sich dennoch nicht als frustrierte Frau vorstellen, die sich und die Arbeitswelt aufgegeben hat. Vielmehr ist die 53-Jährige lebensfroh und zuversichtlich. Deshalb schämt sie sich auch nicht, an die Öffentlichkeit zu gehen. Seit ein paar Wochen hat sie eine neue Wohnung in der Nähe des Bulgariplatzes, jetzt soll es bald mit einem neuen Job klappen. Dabei ist die zweifache Mutter nicht wählerisch, schließlich könne man alles lernen, ist sie überzeugt. Durchhalteparolen kommen auch aus der Politik: "Wir werden um jeden Arbeitsplatz kämpfen, um die beunruhigende Situation bei den Arbeitslosenzahlen einzudämmen", sagt Sozialstadtrat Stefan Giegler.

Geparkt in Verkaufskurs

Vom Arbeitsmarktservice in Linz wurde Jabs vorerst in einen drei Monate dauernden Verkäufer-Kurs gesteckt. Dabei hätte sie lieber einen Computerkurs gemacht, denn "da kenne ich mich zu wenig aus. Verkaufen kann ich ja." Schließlich habe sie vor der Strumpfgrube 16 Jahre bei Schöps gearbeitet. In Linz waren per Ende Juni 1695 Menschen über 50 arbeitslos. Erika Jabs ist überzeugt, dass sie "spätestens im Herbst" nicht mehr dazu gehört.

Haben Sie einen Job für Erika Jabs? Kontakt per Mail an linz@nachrichten.at

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

99  Kommentare expand_more 99  Kommentare expand_less