Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

260 Einsatzkräfte probten Ernstfall

30. September 2019, 00:04 Uhr
260 Einsatzkräfte probten Ernstfall
Mit mehr als 40 Statisten wurden die Einsätze simuliert. Bild: Malteser Austria/Lendl

STEYREGG. Bei der dreitägigen Bundesübung der Malteser Austria in Steyregg.

Drei Tage lang wurde bei der diesjährigen Bundesübung der Malteser Austria, von 27. bis 29. September, für den Ernstfall trainiert. Denn die mehr als 2000 ehrenamtlichen Mitglieder der Malteser Austria übernehmen nicht nur Hospiz- und Besuchsdienste und die Betreuung von beeinträchtigten Menschen, sondern leisten auch Katastrophenhilfe im In- und Ausland.

Mit lokalen Rettungskräften

Dabei kann die Zusammenarbeit mit den lokalen Rettungskräften manchmal durchaus herausfordernd sein. "Deshalb kommt dem Training und dem gemeinsamen Üben im Vorfeld ein enormer Stellenwert zu", sagt Richard Wittek-Saltzberg, Kommandant des Malteser Hospitaldienst Austria.

Aus diesem Grund waren an der Übung, an der rund 260 Einsatzkräfte teilgenommen haben, auch Mitglieder der Johanniter-Unfallhilfe Österreich, des Arbeiter-Samariter-Bunds Österreichs und der Freiwilligen Feuerwehr Steyregg beteiligt.

Im Fokus des Trainings standen dieses Mal pädiatrische Notfälle, die Versorgung von Schussverletzungen, die Personenrettung aus verunfallten Fahrzeugen sowie die Erstbehandlung von Erdbebenopfern durch das Emergency Medical Team von Malteser International.

mehr aus Linz

"Vespa fahren ist mehr, als nur ein Fahrzeug zu bewegen"

Linzer Jugendzentren haben sich von Corona wieder erholt

Laufen gegen die Einsamkeit: 222 Teilnehmer bei Lauftreff in Linz

Thüsen Tak: Warum ein Linzer Original spontan zugesperrt hat

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen