Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Zwei Mehrnbacherinnen debütierten in Wien

Von Omer Tarabic, 22. Februar 2024, 02:31 Uhr
Zwei Mehrnbacherinnen debütierten in Wien
Leonie Kaiser (l.) und Magdalena Neuhofer beim Opernball Bild: privat

INNVIERTEL. Das Innviertel war beim Opernball stark vertreten

Die 25-jährige Magdalena Neuhofer aus Mehrnbach hat sich einen Wunsch erfüllt: Sie durfte am 8. Februar beim 66. Wiener Opernball vor 5100 Zuschauern in der restlos ausverkauften Staatsoper debütieren. "Ein unbeschreibliches Erlebnis", sagt die Mehrnbacherin. Auf die Idee, beim Opernball mitzumachen, kam sie vergangenes Jahr, als sie einen Bericht über den Ball im Fernsehen sah. Für den Auftritt am 66. Opernball hatten sich insgesamt über 400 Paare beworben. Genommen wurden aber nur 144. Dementsprechend groß war die Freude bei der 25-Jährigen, als sie erfuhr, dass ihre Bewerbung erfolgreich war.

Letzte Chance

"Es war meine letzte Chance, genommen zu werden. Nächstes Jahr hätte ich mich aufgrund der Altersbeschränkung nicht bewerben dürfen", sagt Neuhofer. Vor dem Auftritt war die Nervosität bei ihr deutlich spürbar, beim Betreten des Parketts war diese jedoch verflogen. "Ich habe mich nur auf das Tanzen konzentriert und es einfach genossen", sagt Neuhofer. Von der Atmosphäre des Balls war sie sehr angetan. "Es herrschte den ganzen Abend über eine lockere Stimmung. Es wurde bis in die Morgenstunden gefeiert", berichtet die Mehrnbacherin.

Sie war nicht die einzige Innviertlerin, die den diesjährigen Ball eröffnen durfte. Mit der 23-jährigen Hanna Krassler aus Neuhofen, der 24-jährigen Valentina Bleckenwegner aus Hohenzell und der 20-jährigen Mehrnbacherin Leonie Kaiser waren drei weitere Innviertlerinnen mit von der Partie. Dass mit ihr und Leonie Kaiser gleich zwei Mehrnbacherinnen bei der 66. Auflage des Balls auftanzen durften, hat Neuhofer selbst überrascht. "Wir haben uns zufällig bei den Proben getroffen. Ein lustiger Zufall", sagt Neuhofer.

mehr aus Innviertel

Duell der Abwehrbollwerke in Gurten

Schwerer Gang für die SVR

Mit Pkw in Eberschwang überschlagen: Fahrer hatte 2,12 Promille

Rieder Budget endlich beschlossen: "Diesen Stein hat man bei mir fallen gehört"

Autor
Omer Tarabic
Lokalredakteur Innviertel
Omer Tarabic

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen