Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Steyrer rastete bei Auffahrunfall in Braunau aus

Von nachrichten.at, 02. Dezember 2023, 12:34 Uhr
Unfall Verkehrsunfall Polizei Wels-Land Edt bei Lambach
Symbolbild Bild: VOLKER WEIHBOLD

BRAUNAU. Weil ein Auto hinter seinem Wagen ins Rutschen geriet, verlor ein 32-Jähriger aus Steyr die Beherrschung. Er schlug nicht nur auf den Unfallgegner ein, sondern war auch gegenüber der Polizei aggressiv.

Der 32-Jährige war mit seiner Frau und den beiden Kleinkindern Freitag Nachmittag in Braunau auf der Bahnhofstraße unterwegs. An einer roten Ampel hielt er an. Hinter dem Steyrer fuhr ein 32-Jähriger aus Braunau. Auch er wollte anhalten, sein Auto geriet aber ins Rutschen und kollidierte mit dem Wagen des Steyrers. Dieser verließ daraufhin sein Auto, ging zum Auto des Braunauers, öffnete die Fahrertür, packte den Mann und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.  Er bedrohte und beschimpfte seinen Unfallgegner. 

Zeugen riefen daraufhin die Polizei und zwei Streifen der Polizei Braunau waren kurz darauf am Unfallort. Der Steyrer war kaum zu beruhigen, er beschimpfte die Beamten während der Unfallaufnahme. Wegen seines aggressiven Verhaltens und weil er nicht aufhörte, den Braunauer wüst zu beschimpfen, wurde der Steyrer abgemahnt. Er bestritt zudem, Fahrer des Autos gewesen zu sein und erklärte, seine Frau hab den Wagen gelenkt. Zeugenaussagen bestätigten allerdings, dass der Steyrer gefahren war. Ein Alkotest ergab schließlich 0,7 Promille. 

Der Steyrer wird aufgrund der Körperverletzung und der gefährlichen Drohung der Staatsanwaltschaft Ried, sowie aufgrund des Nichtmitwirkens an der Sachverhaltsfeststellung, sowie aufgrund der Alkoholisierung der Bezirkshauptmannschaft Braunau angezeigt. Der PKW-Lenker aus dem Bezirk Braunau wird der Bezirkshauptmannschaft Braunau angezeigt, da er an seinem PKW Sommerreifen verwendete. An den beiden Autos entstand geringer Sachschaden .

mehr aus Innviertel

Braunau: 30-Jähriger brach 16 Kellerabteile in einer Nacht auf

Gurtens Fußballer wollen renoviertes Klubheim mit einem Sieg einweihen

UVC Ried lädt zur Fanfahrt nach Zwettl

"Unfassbar kaltherzig": 4 Meerschweinchen auf Wiese ausgesetzt

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
linz2050 (6.372 Kommentare)
am 02.12.2023 13:05

Arme Frau und Kind.
Normalerweise verhaften Scheidungsrichter und
Jugendamt einschalten! Führerschein Abnahme für sehr lange Nachdenkpause sowieso.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen