Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kultur am Vormittag für alle mit Betreuungspflichten

Von OÖN, 21. Februar 2024, 02:31 Uhr
Kultur am Vormittag für alle mit Betreuungspflichten
Stefan Leonhardsberger kommt ins Gugg. Bild: (S. Buth, A. Müller)

BRAUNAU. Frauentag: Weil es oft schwer ist, sich von der Care-Arbeit am Abend freizuschaufeln, gibt es im Gugg eine Vormittagsvorstellung

Am 8. März ist Frauentag. Auch im Gugg wird es mit vier Veranstaltungen an drei Tagen einen Frauen-Schwerpunkt geben. Besonders ist ein Programmpunkt am Donnerstagvormittag, 7. März: "Da wir wissen, wie schwer es für Eltern – in erster Linie für Mütter, die in der Realität immer noch hauptsächlich für die Care-Arbeit zuständig sind – ist, sich am Abend freizuschaufeln und Kulturveranstaltungen zu besuchen, haben wir uns dazu entschlossen, ein Vormittagsspecial anzubieten. In der Hoffnung, möglichst viele Menschen zu erreichen, für die die üblichen Zeiten, zu denen Kulturveranstaltungen stattfinden, schwierig wahrzunehmen sind", sagt Gugg-Leiterin Angelika Weinberger.

Auf der Gugg-Bühne steht an diesem Vormittag Kabarettist Stefan Leonhardsberger. Er spielt ein 60-minütiges Special aus seinem aktuellen Comedy-Programm "Ja!". Darin erzählt er vom "Alltagswahnsinn" als Familienvater, Verlobter und Lastenfahrrad-Gangster. Und fragt sich: "Eigentlich hätte ich ein Ja von meiner Freundin erwartet, als ich vor ihr auf die Knie ging. Aber nach drei gemeinsamen Kindern ist ein Okay auch ein Erfolg. Oder?"

Kultur am Vormittag für alle mit Betreuungspflichten
Caroline Richards kommt ins Gugg. Bild: (S. Buth, A. Müller)

Am Abend um 20 Uhr geht das Frauentags-Programm im Gugg dann mit Kabarettistin Teresa Reichl weiter. Mit ihrem Programm "Obacht, i kann wos!" hinterfragt sie die gängigen Geschlechterrollen und räumt mit viel Humor mit Klischees und Vorurteilen auf.

Autorin und Kurier-Kolumnistin Doris Knecht ist am Frauentag, 8. März, 20 Uhr, zu Gast und liest aus ihrem Roman "Eine vollständige Liste aller Dinge, die ich vergessen habe".

Ganz große Schauspielkunst erwartet die Gugg-Besucher am Samstag, 9. März, 20 Uhr: Caroline Richards erkundet auf humor- und fantasievolle Weise die inneren Ängste und äußeren Eitelkeiten des Schauspieler-Daseins in der furios witzigen Komödie "Die komische Tragödie".

Karten und mehr Infos online unter gugg.at

mehr aus Innviertel

"Aufräumen, sonst frisst der Borkenkäfer alles"

Furthmühle Pram: Mehr als nur ein Museum

Tagesmütter Innviertel unter neuer Leitung

Überholmanöver ging schief: Autolenker (18) rammte in Eitzing Radfahrer

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen