Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Innviertler laufen für den guten Zweck rund um OÖ

Von Omer Tarabic, 22. April 2024, 10:56 Uhr
Innviertler laufen für den guten Zweck rund um OÖ
Günter Dieplinger und Christian Maierhofer mit Simon und Paul Huber, dem Initiator der Spendenaktion (v. l.)

INNVIERTEL. Extremsportler wollen Simon aus Obernberg damit unterstützen

Der neunjährige Simon aus Obernberg leidet an der Stoffwechselerkrankung Morbus Hunter. Diese führt zu einem verlangsamten Ablauftempo des Wachstums und der geistigen Entwicklung.

Durch das Fortschreiten der Krankheit wird das Gehen für Simon von Tag zu Tag schwieriger. Damit er und seine Familie in ihrem Wohnhaus bleiben können, muss dieses behindertengerecht adaptiert werden. Dringend benötigt wird unter anderem ein Treppenlift. Die Kosten werden nur zu einem Teil von der Krankenkasse übernommen und sind für die Familie alleine schwer zu stemmen.

Unterstützung bekommt diese von den beiden Innviertler Ultraläufern Günter Dieplinger aus Münzkirchen und Christian Maierhofer aus Wildenau. Sie wollen Oberösterreich in nur zehn Tagen umrunden und dabei entlang der Strecke Spenden für Simon sammeln.

Bei ihrem Vorhaben werden Dieplinger und Maierhofer insgesamt 700 Kilometer zurücklegen und 11.000 Höhenmeter bewältigen. Der Startschuss fällt heute um acht Uhr in der Früh. Die erste Etappe führt die Innviertler von Mühlheim nach Engelhartszell. In den nächsten zehn Tagen werden sie täglich eindreiviertel Marathons bewältigen. Eine Herkulesaufgabe, nicht nur für den Körper, sondern besonders für den Kopf, wie Dieplinger berichtet: "Vor allem die ersten drei Tage werden eine Qual. Danach kommt man in den Rhythmus und es wird von Tag zu Tag leichter. Wahrscheinlich auch, weil das Ziel immer näher kommt." Dieplinger und sein Partner werden täglich zehn Stunden laufen, geschlafen wird entlang der Strecke in Privatquartieren. Diese wurden zum Großteil von den Gemeinden zur Verfügung gestellt. "Wir haben alle Gemeinden angeschrieben, die Resonanz war sehr positiv. Viele sind gewillt, uns zu unterstützen", sagt Dieplinger.

Begleiter sammeln Spenden

Begleitet werden die beiden von einem Team, das im Begleitbus fährt. Dieses wird entlang der Strecke Firmen anfahren, um Spenden für Simon zu sammeln. Die Spendenaktion endet am 1. Mai um 13 Uhr mit dem Zieleinlauf am Ausgangspunkt in Mühlheim am Inn im Rahmen der Veranstaltung "Tag der Blasmusik".

Wer Simon und seiner Familie helfen möchte, kann das mit einer Spende tun. Die Kontonummer lautet: AT34 2032 0326 0440 3158, Kennwort: Simon

mehr aus Innviertel

Grünes Licht für Windparkausbau in Lohnsburg

Jugendliche stahlen Fahrräder im Innviertel: Besitzer gesucht

Marcel Ziegl nach letztem Spiel für die SV Ried: "Es war ein riesengroßes Privileg"

Mit Auto kollidiert: Motorradfahrer (28) im Innviertel schwer verletzt

Autor
Omer Tarabic
Lokalredakteur Innviertel
Omer Tarabic
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen