Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Geplante Deponie: Anfrage im Landtag von Makor

18. August 2017, 00:04 Uhr
Geplante Deponie: Anfrage im Landtag von Makor
SP-Klubchef Christian Makor Bild: streif

WALDZELL/LINZ. Baurestmassendeponie in Waldzell: SP-Klubchef fordert Überprüfung der Auflagen von bestehender Schottergrube.

In der Diskussion rund um eine geplante Baurestdeponie in Schwendt, Gemeinde Waldzell, fordert der Innviertler SP-Klubchef Christian Makor, dass die Auflagen des derzeitigen Schotterabbaus ganz genau überprüft werden müssten. Wie berichtet, hat eine Bürgerinitiative, die sich "Zukunft Waldzell" nennt, bereits mehr als 2000 Unterschriften gegen die Baurestdeponie gesammelt. Der Protest ist enorm, auch weitere Aktionen, um gegen das geplante Projekt zu protestieren, seien geplant, heißt es von der Bürgerbewegung.

SP-Klubchef Makor wünscht sich jetzt von Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl (VP) eine genaue Überprüfung der Auflagen des Waldzeller Schotterabbaues, der als Baurestmassendeponie im Gespräch ist. "In den Genehmigungsbescheiden von 2002 und 2011 wurden dem Betreiber vom Land viele Auflagen gestellt", so Makor.

Sollten diese nicht eingehalten worden sein, würde das einer möglichen Deponie die Grundlagen entziehen. Strugl müsse daher als zuständiger Referent für Rohstoffe die Auflagen der Schottergrube Schwendt überprüfen, so die Forderung Makors.

Anfrage an Strugl geplant

"Besorgte Anrainer, die sich massiv gegen die Restmassendeponie aussprechen, haben bei einer großen Versammlung Bedenken über den ordnungsgemäßen Ablauf des Schotterabbaus berichtet", so Makor.

Diesem Unbehagen der Waldzeller müsse im Detail nachgegangen werden. Makor kündigt im OÖN-Gespräch für die kommende Woche eine schriftliche parlamentarische Anfrage im Landtag an Michael Strugl an. (tst)

mehr aus Innviertel

Landesgartenschau in Schärding: "Die Stimmung ist sehr positiv, die Akzeptanz groß"

Schlepper mit neun Flüchtlingen an Bord flüchtete mit 150 km/h vor Polizei

"Frauen können sich Ausstieg aus Gewaltbeziehung oft nicht leisten"

Holzstadl in Kopfing völlig abgebrannt

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen