Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gold aus dem Automaten und die Freude auf daheim

Von OÖN, 09. April 2023, 10:42 Uhr
Gold aus dem Automaten und die Freude auf daheim
Studium an der National University Singapore Bild: privat

STEYR/SINGAPUR. Über ihre Auslandssemester in Singapur bloggen aktuell zwei Studierende aus Steyr.

Nur wenige Tage nach Weihnachten, am 27. Dezember vergangenen Jahres, machten sich Lisa Steininger und Lukas Haghofer – beide studieren am FH-Campus Steyr "Supply Chain Management" – nach Singapur auf. Für beide war es bereits das zweite Auslandssemester, die 23-Jährige war schon in Lettland, der 24-Jährige in Norwegen.

An der National University absolvieren sie derzeit ihr Auslandssemester – und bloggen darüber auf logistik-studieren.at. "Es macht uns Spaß und bietet eine gute Gelegenheit, seine Erlebnisse noch einmal Revue passieren zu lassen", sagt Steininger.

In ihren Beiträgen berichten die beiden abwechselnd über ihre Erfahrungen in Südostasien und greifen dabei immer wieder auch ungewöhnliche Aspekte des Lebens in Singapur auf. So schreibt Haghofer etwa über die "faszinierende Welt der Verkaufsautomaten in Singapur". An allen Ecken der Stadt sind sie zu finden: vom Roboterarm, der die gewählte Ware aushändigt, zum Snackautomaten, der frische Früchte kredenzt, bis zum Automaten für schnelle Geschenke: Blumensträuße oder ganz nach Anlass Goldbarren.

Gold aus dem Automaten und die Freude auf daheim
Lisa Steininger und Lukas Haghofer Bild: privat

Mitte Mai kehren die beiden Studierenden dann wieder in ihre Heimat zurück. Doch zuvor, also nach Singapur, geht es für die beiden noch durch Vietnam und Kambodscha – mit ihrem ganzen Hab und Gut, verstaut in ihren Rucksäcken. "Nach dieser einmaligen Erfahrung geht es wieder zurück nach Österreich, zu Freunden und Familie" sagten die beiden "Supply Chain Management"-Studierenden. Doch warum haben sie sich für dieses Studium entschieden? "Es geht darum, zusammenarbeiten, das große Ganze im Auge zu behalten. Man nimmt sich vieles ins private Leben mit." Und nach Asien auch.

mehr aus FH Oberösterreich

Wie zwei erfolgreiche FH-Studienzweige zusammenwachsen

FH-Studenten gewannen den "Hackathon"

FH begleitet Einführung der Community Nurses

Was Fachkräfte aus dem Ausland brauchen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen