Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Energieeffizient mit "EDDIE"

24. März 2023, 00:04 Uhr
Energieeffizient mit "Eddie"
Auch vier Studenten forschen mit. Bild: FH OÖ

HAGENBERG. Hagenberger entwickeln ein System zum EU-weiten Austausch von Stromdaten.

Daran, die Gewinnung und den Austausch von Daten zur Stromerzeugung in den EU-Mitgliedsstaaten zu vereinheitlichen, zu vereinfachen und transparenter zu gestalten, arbeiten derzeit die Forscher des EU-Projekts "EDDIE".

Auch IT-Experten vom Campus Hagenberg sind daran federführend beteiligt: Sie entwickeln ein System, über das Endkunden einfach, kostengünstig und nachvollziehbar Zugang zu Energiedaten über Landesgrenzen hinweg erhalten. Das soll eine nachhaltige und kostengünstige Energieversorgung sicherstellen.

"Wir können hier etwas schaffen, das von Privatpersonen wie Unternehmen genutzt werden und die Energiewende sowie die Gesetzgebung auf EU-Ebene positiv beeinflussen kann", erklärt Marc Kurz. Gemeinsam mit seinem Kollegen Christoph Schaffer ist er für die mit zwei Millionen Euro geförderte Entwicklungsarbeit verantwortlich.

Unterstützt werden die beiden Professoren von vier Hagenberger Studenten. "Ich bin froh, bereits im Studium an einem gesellschaftlich so wichtigen Thema mitarbeiten zu dürfen", sagt Stefan Penzinger, der derzeit im 6. Semester "Mobile Computing" studiert.

mehr aus Campus Hagenberg

Eine "Jamsession" in Hagenberg

"Künstliche Intelligenz braucht auch Menschen, die mit ihr umgehen können"

Wie wir künftig hinter dem Lenkrad Zeitung lesen können

Austauschprogramm an der FH Hagenberg: 4 Länder in nur 4 Monaten

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen