Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Die Jugend braucht Wissen, wie man richtig investiert"

05. März 2021 06:44 Uhr

"Die Jugend braucht Wissen, wie man richtig investiert"
Ludger Quante

LINZ. "Learn4Life" will Jugendlichen Perspektiven aufzeigen – diesmal mit dem mehrfachen Unternehmensgründer Ludger Quante.

Die psychische Gesundheit von Schülern hat sich durch die Corona-Pandemie massiv verschlechtert. Laut einer Studie der Donau-Uni Krems und der Medizin-Uni Wien (rund 3000 Befragte) zeigen 56 Prozent der über 14-Jährigen eine depressive Symptomatik, die Hälfte zeigt Angstsymptome. In Zeiten von Homeschooling und Social Distancing fällt es vielen jungen Menschen besonders schwer, einen Plan für ihre berufliche Zukunft zu finden.

Die Plattform Learn4Life, die im Herbst gemeinsam mit der Linzer Firma Grow das "Grow Lehrlingsfestival" (lehrlingsfestival.at) veranstaltet, versucht hier, eine Orientierung zu geben. Mit regelmäßigen Gratis-Inputs, eingebracht von prominenten "Speakern", sollen Jugendliche und Unternehmer angesprochen werden. Ludger Quante, Teilhaber und Gründer vieler Unternehmen und Start-ups und persönlicher Lebensberater verschiedener CEOs von Weltkonzernen, gibt im aktuellen Learn4Life-Video Jugendlichen einen Einblick in das Thema Geld und wie sie bereits jetzt in ihre Zukunft investieren können.

OÖN: Ist die Corona-Generation der Jungen eine verlorene Generation?

Ludger Quante: Das würde ich nicht so sehen. Es liegt aber auch an den Jugendlichen selbst, etwas dagegen zu tun. 15-Jährige können Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Sie müssen aber dazu die Komfortzone verlassen. Derzeit ist es ja so: Viele kaufen sich Dinge, die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

Wie kann man Jugendlichen den Weg aus der Komfortzone schmackhaft machen?

Ich möchte die Jugend motivieren, ins Tun zu kommen. Ich empfehle ihr, möglichst viele Erfahrungen zu sammeln. Denn die Jugend braucht keine Altersvorsorge, sondern Wissen, wie man richtig investiert. Wissen ist zwar im Vergleich zu früher kostenlos und frei verfügbar, aber nichts wert, wenn man es nicht anwenden kann.

Inwieweit fließen dabei Ihre eigenen Erfahrungen ein?

Ich bin selber einmal in der Schule sitzen geblieben und war in Deutschland "nur" auf der Realschule. Ich glaubte lange, ich sei einfach nicht schlau genug. Nach der Schulzeit hatte ich kein Geld in der Tasche. Ich habe in vielen verschiedenen Branchen gearbeitet und so viel Erfahrung gesammelt. Mein Tipp: Junge Menschen sollen sich mit ihrer Zukunft beschäftigen, Dinge ausprobieren, Berufe kennenlernen.

Das Learn4Life-Interview mit Ludger Quante ist jetzt online abrufbar auf youtube.com/learn4lifeonline

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less