Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 03:38 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 03:38 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Kreislaufkollaps unter Wasser: Taucher retteten Kollegen

WEYREGG/ATTERSEE. Vermutlich wegen eines Kreislaufkollapses verlor am Sonntag ein 57-Jähriger beim Auftauchen im Attersee das Bewusstsein. Seine Tauchkollegen retteten ihn an das Ufer.

Taucher retteten ihren Kollegen Bild: Symbolfoto: vowe

Der Tauchunfall passierte am Sonntag Nachmittag bei der nahe der Tauchbasis „Nautilus“ in Weyregg im Attersee (Bezirk Vöcklabruck). Nachdem der 57-jährige Deutsche mit mit zwei Kollegen etwa zwölf Meter in die Tiefe getaucht war, begaben sich die Männer wieder in Richtung Wasseroberfläche. Bei einem Tauchstopp vereinbarten die Männer, ganz nach oben zu tauchen. Während des Auftauchens dürfte der 57-Jährige gesundheitliche Probleme bekommen haben. Er verlor das Bewusstsein. Als die Tauchkollegen aufgetaucht waren, sahen sie, dass der Mann auf der Wasseroberfläche trieb. Sie erkannten sofort die Notsituation und brachten den 57-Jährigen an das Ufer. Dort leiteten sie Erste-Hilfemaßnahmen ein. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der 57-Jährige mit dem Rettungshubschrauber Christophorus VI in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Laut ärztlicher Erstdiagnose dürfte der Mann einen Kreislaufkollaps erlitten haben.

Kommentare anzeigen »
Artikel 28. August 2017 - 07:19 Uhr
Mehr Oberösterreich

E-Bikes: Gefragt, gesund – und gefährlich?

LINZ. E-Bikes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, Händler werden regelrecht gestürmt.

Tiefe Trauer nach dem Tod der zehnjährigen Sophie

FELDKIRCHEN. Trauer und Erschütterung herrschen in der Gemeinde Feldkirchen bei Mattighofen im Bezirk ...

Karl Habsburg und das "von"-Verbot: "Es gibt unendlich wichtigere Dinge"

WELS. Vor Eröffnung der Maximilian-Schau in Wels sprachen die OÖN mit dem Kaiserenkel Karl ...

Hercules können nicht mehr starten

HÖRSCHING. Heer: Propellerprobleme zwingen alle drei Transportflugzeuge auf den Boden.

Fahrverbote, mehr Raum für Fußgänger: So will Madrid seine Luft verbessern

Wie Linz kämpft Madrid mit zu hohem NO2-Werten – ein Besuch in Spaniens Hauptstadt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS