Lade Inhalte...

Oberösterreich

Kreislaufkollaps unter Wasser: Taucher retteten Kollegen

28. August 2017 07:19 Uhr

Taucher retteten ihren Kollegen

WEYREGG/ATTERSEE. Vermutlich wegen eines Kreislaufkollapses verlor am Sonntag ein 57-Jähriger beim Auftauchen im Attersee das Bewusstsein. Seine Tauchkollegen retteten ihn an das Ufer.

Der Tauchunfall passierte am Sonntag Nachmittag bei der nahe der Tauchbasis „Nautilus“ in Weyregg im Attersee (Bezirk Vöcklabruck). Nachdem der 57-jährige Deutsche mit mit zwei Kollegen etwa zwölf Meter in die Tiefe getaucht war, begaben sich die Männer wieder in Richtung Wasseroberfläche. Bei einem Tauchstopp vereinbarten die Männer, ganz nach oben zu tauchen. Während des Auftauchens dürfte der 57-Jährige gesundheitliche Probleme bekommen haben. Er verlor das Bewusstsein. Als die Tauchkollegen aufgetaucht waren, sahen sie, dass der Mann auf der Wasseroberfläche trieb. Sie erkannten sofort die Notsituation und brachten den 57-Jährigen an das Ufer. Dort leiteten sie Erste-Hilfemaßnahmen ein. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der 57-Jährige mit dem Rettungshubschrauber Christophorus VI in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Laut ärztlicher Erstdiagnose dürfte der Mann einen Kreislaufkollaps erlitten haben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less