Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

18-Jähriger nach schwerem Arbeitsunfall in Linz gestorben

Von nachrichten.at, 29. Mai 2024, 07:57 Uhr
Notarzt im Einsatz
(Symbolbild) Bild: VOLKER WEIHBOLD

LINZ. Ein 18-jähriger Elektriker, der am Dienstag auf einer Baustelle aus dem dritten Stock eines Hauses gefallen war, erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Dienstagvormittag arbeiteten zwei Elektriker im dritten Stock einer Großbaustelle. Der 18-Jährige aus Luftenberg (Bezirk Perg) geriet gegen 9.20 Uhr mit dem Fuß einer Stehleiter in ein Abflussrohr und stürzte in die Tiefe, wo er mit dem Kopf auf dem Betonboden aufschlug (die OÖN berichteten). Sein Kollege, ein 44-jähriger Pole, versuchte noch, den Sturz zu verhindern und griff nach der Leiter. Er wurde mitgerissen und konnte sich gerade noch an der Betonbrüstung festhalten. Zwei Arbeiter zogen den Mann wieder nach oben. 

Der 18-Jährige wurde - wie berichtet - vom Notarzt reanimiert und ins Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er wenig später an seinen schweren Verletzungen. 

 

mehr aus Oberösterreich

33 Gräber in Linz geschändet: Metalldieb erhielt Haftstrafe

Erstes Cybercrime-Trainingscenter der Polizei in Linz gestartet

Stallbrand im Bezirk Eferding: 17 Feuerwehren im Einsatz

Finailspitze – ein schmaler Grat in Südtirol

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen