Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 08:41 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 08:41 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Nach Einkauf: 8,5 Milliarden Minus am Konto

MÜNCHEN. "Rewe sagt danke": Bei diesen Worten dürfte eine 33-Jährige aus Mitterfelden in Bayern in Zukunft wohl immer aufschrecken.

Nichtsahnend überprüfte sie kürzlich ihren Kontostand per App – und dann das: 8.590.000.000,42 Euro minus hieß es da. "Heute morgen schaute ich noch glücklich auf meine Online Banking App bevor ich mich eingeloggt habe meinen Zahlungsverkehr zu checken. Daraufhin bekam ich dann ein Herzinfarkt so eine Summe habe ich noch nie auf meinem Konto gesehen nur leider stand ein Minus davor", berichtet die Deutsche auf Facebook. 

Nach mehreren Telefonaten mit den verantwortlichen bei Rewe und bei der Bank der Frau war die Antwort auf die Frage nach dem massiven Schuldenstand gefunden: Die Commerzbank-Filiale teilte der Frau mit, dass es sich um einen Software-Fehler handelte. Eine Sprecherin gestand die Schuld ein und sagte, dass der Betrag nie abgebucht worden sei. Auch Rewe treffe keine Schuld. "Ursache für die fehlerhafte Anzeige ist die Nutzung einer veralteten Version der Banking-App."

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Oktober 2018 - 20:09 Uhr
Mehr Weltspiegel

Jugendliche backte Kekse mit Großvaters Asche

LOS ANGELES. Makaberer Vorfall in den USA: Aus der Asche ihres Großvaters soll eine Jugendliche in ...

Fall Khashoggi: Erst gefoltert, dann enthauptet

RIAD / ISTANBUL.Verdächtige sollen aus dem direkten Umfeld des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman ...

Schwiegersohn bekommt lebenslang für Mord an Milliardärin

AIX-EN-PROVENCE. Es geht um einen Auftragsmord und eine schwerreiche Familie im noblen Fürstentum Monaco.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS