Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 20. September 2018, 19:16 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 20. September 2018, 19:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web

Das Internet feiert diesen kletterfreudigen Waschbären

ST. PAUL. Ein kleiner Waschbär mit beachtlichen Kletterkünsten ist zu einem Internethit geworden.

Bild: Screenshot Twitter

Das Tier kletterte im US-Bundesstaat Minnesota unter den staunenden Blicken von Passanten 23 Stockwerke an der Außenwand eines Bürohochhauses hinauf.

In den frühen Morgenstunden am Mittwoch erreichte der Klettermax das Dach des UBS-Towers in St. Paul. Dort wartete eine Falle mit Katzenfutter auf ihn, berichtete die BBC.

Zwei Journalisten des Lokalradiosenders MPR, Evan Frost und Tim Nelson, hatten den Waschbären bereits seit Montag beobachtet und seine abenteuerlichen Klettereien von dem gegenüberliegenden Gebäude aus auf Twitter dokumentiert. Im Laufe des Dienstags wurde der Hashtag #mprraccoon (#mprwaschbär) zum Trend. Das Tier sei den ganzen Tag auf und ab geklettert und habe gelegentlich auf Mauervorsprüngen ein Nickerchen gehalten.

Zwar sei es normal, dass sich Waschbären in Städten herumtrieben, sagte der Journalist. "Aber man sieht sie nicht Bürotürme hinaufklettern." Den Berichten zufolge wollten sich Tierschützer des Waschbären annehmen. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. Juni 2018 - 13:31 Uhr
Mehr Web

Das neue iPhone wird bis zu 1649 Euro kosten

CUPERTINO. Fans müssen mittlerweile einen immer höheren Preis für die neuesten Designprodukte von Apple ...

Bei diesem Laptop geraten sogar MacBook-Fans ins Staunen

MateBook X Pro im OÖN-Test: Huawei legt sich mit Apple und Co. an und schneidet dabei gut ab.

Apple: Drei neue iPhones und Aus des Home-Buttons

CUPERTINO. Apple stellte gestern Abend neue iPhones und eine neue Apple Watch vor.

Kein Home-Button! So werden die neuen iPhones aussehen

CUPERTINO. Apple stellte am Mittwochabend nicht nur neue Smartphones, sondern auch andere Neuheiten vor.

Was Visualisierungen aus Linz ändern

Neue Software soll künftig die Arbeit in Theater und Film erleichtern.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS