Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 03:03 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 03:03 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Taucher tot aus Plansee geborgen

BREITENWANG. Ein seit Freitagnachmittag im Tiroler Plansee (Bezirk Reutte) vermisste Taucher ist am Samstag am frühen Nachmittag tot geborgen worden.

Seine Leiche war um 10.35 Uhr von Tauchern der Wasserrettung in einer Tiefe von 41 Meter gefunden worden.

Bei dem Toten handle es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen 47-jährigen Deutschen, teilte die Polizei mit. Wie es zu dem Tauchunglück kam, war zunächst unbekannt. Weitere Ermittlungen sind im Gange, eine Obduktion wurde angeordnet.

Mehrere Zeugen hatten am Freitag gegen 16.00 Uhr Hilfeschreie aus der Richtung des Sees gehört und auch beobachtet, wie eine Person untergegangen sei. Eine große Suchaktion der Wasserrettung, unter anderem mit Hilfe eines Sonargeräts und eines Tauchroboters, waren erfolglos und in der Nacht abgebrochen worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 16. September 2017 - 15:47 Uhr
Mehr Chronik

Drogenring in Zell am See gesprengt: Sechs junge Männer verurteilt

SALZBURG/ZELL AM SEE. Im fortgesetzten Prozess am Landesgericht Salzburg gegen insgesamt neun Angeklagte ...

Bestätigt: Kärntnerin durch Blutkonserve an Malaria gestorben

KLAGENFURT. Eine 86 Jahre alte Kärntnerin, die diese Woche nach einer Hüftoperation an Malaria gestorben ...

24-Jähriger soll 17-Jährige zu Sex im Auto gezwungen haben: Haftstrafe

SALZBURG. Ein 24-Jähriger ist am Donnerstag am Landesgericht Salzburg wegen Vergewaltigung und versuchter ...

Rassismus: Rekord an gemeldeten Fällen

WIEN. Rassismus ist in Österreich offenbar weiter an der Tagesordnung.

31-Jähriger stahl 300 Packerl Kaugummi

WIEN. Mit den Worten "Es gibt nichts, was es nicht gibt" hat die Wiener Polizei ihre Pressemeldung über ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS