Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Februar 2019, 08:59 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Februar 2019, 08:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

HTL-Lehrer verklagt ehemaligen Schüler

FERLACH. Ein Lehrer der HTL Ferlach verklagt einen seiner früheren Schüler. Es geht um ein Gespräch, das sich vor der Matura zugetragen haben soll.

Zentralmatura an der Adalbert Stifter Gymnasium

(Symbolbild) Bild: Alexander Schwarzl (Alexander Schwarzl)

Wie die Kleine Zeitung berichtet, verklagt ein Lehrer der HTL Ferlach einen seiner früheren Schüler. 

Der Lehrer soll dem Schüler vor der Matura sinngemäß so etwas wie „Nimm lieber keine Fragen aus meinem Pool“ gesagt haben. Der Schüler, der die Reifeprüfung übrigens bestand, fand das seltsam. Er erzählte später Freunden und Schulleitung von diesem Gespräch. Der Lehrer bestreitet, dass eine solche Konversation jemals stattgefunden habe und fürchtet nun um sein berufliches Ansehen.

Nun hat der Lehrer eine zivilrechtliche Klage auf Unterlassung und Widerruf gegen den Ex-Schüler eingebracht. „Am Bezirksgericht Ferlach ist ein Verfahren anhängig“, bestätigt Zivilgerichtssprecherin Eva Jost-Draxl der Kleinen Zeitung. Es geht um einen Streitwert von 10.000 Euro. Mediationsversuche, die von Schule angeboten wurden, sind gescheitert. Direktorin Silke Bergmoser will das laufende Verfahren nicht kommentieren – betont aber, dass die Schulleitung das Vorgehen des Lehrers nicht gutheiße. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 06. Dezember 2018 - 10:45 Uhr
Mehr Chronik

Frauenwahlrecht: Erste Stimmabgabe am 16. Februar 1919

WIEN. Am 16. Februar 1919 wählten Frauen nach dem Beschluss im Herbst 2018 zum ersten Mal in Österreich ...

Lawine donnerte auf Parkplatz in Tirol

NEUSTIFT IM STUBAITAL. In Neustift im Stubaital in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) ist es am ...

Ski-Touristen schlugen Einheimischen am Arlberg nieder

ST. ANTON. Mehrere niederländische Urlauber haben in St.

Haftstrafe nach Einbrüchen in Apotheke: "Die Sucht hat mich dazu gebracht"

KLAGENFURT. Weil er dreimal in die gleiche Apotheke eingebrochen hat, ist am Freitag ein 25-jähriger ...

Poller vor dem Kanzleramt: Baustopp kostete Republik 243.000 Euro

WIEN. Die politische Poller-Posse beim Bundeskanzleramt ist die Steuerzahler ziemlich teuer gekommen: ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS