Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gober & Freinbichler: Einst Garagenwinzer, jetzt Top Adresse

Von Hans Stoll, 17. Jänner 2024, 17:40 Uhr
Gerald Freinbichler Dominik Gober
Gerald Freinbichler (links) und Dominik Gober: Selbstverständlich Handlese Bild: Weingut Gober & Freinbichler

Dominik Gober und Gerald Freinbichler produzieren im Mittelburgenland Weine mit feiner, authentischer Stilistik auf höchstem Niveau.

Der Eine, Dominik Gober, ist wohl das, was man einen jugendlichen, original Horitschoner bezeichnen kann. Der Andere, Sommelier Gerald Freinbichler als "Soizbuga Bua" kommt aus der Gastronomie. Zusammen produzieren sie im Mittelburgenland Weine mit feiner, authentischer Stilistik auf höchstem Niveau.

Die zwei "Weintypen" starteten vor beinahe einem Jahrzehnt ihre Karriere als "Garagenwinzer". Was mit 1,5 Ha begann ist zwischenzeitlich auf beinahe 11 Ha angewachsen, wobei weitere 7 Ha mittelfristig noch dazu kommen werden. Die Garagengröße von gerade mal 90m²  reichte damals aus, um ihr Projekt auf Schiene zu bringen. Nämlich vorwiegend Blaufränkisch zu produzieren, die alles andere als Mainstream – marmeladig und holzüberzogen, sind. Weine die vom Terroir geprägt und ohne jedweden Firlefanz einfach authentisch auf den Gaumen der Konsumenten wirken. Und das zeigte bei vielen Weinliebhabern Wirkung und ein nachhaltiges Wachstum war gegeben. Bald war klar, dass das Leben als Garagenwinzer vorüber geht. Die gestiegene Nachfrage führte zum Erwerb weiterer Flächen. Garage adieu hieß es 2021, es wurde mit dem großzügigen Ausbau begonnen und heute verfügt man über ein schmuckes – nicht nur- Weingut, welches obendrauf mit Apartments, einer Lounge und optimalen Verkostraum ausgestattet ist. Dem Trend zum Verweilen beim Winzer wird zudem auch Rechnung getragen, da man Camper-Abstellplätze eingerichtet hat.   

Biologische Wirtschaftsweise, handwerkliches Arbeiten in den Rieden bis hin zur Handlese sind selbstverständlich. Im Keller wird dem Wein jene Zeit und Ruhe gegeben, die dieser für eine optimale Entwicklung benötigt. Kellertechnische Tricksereien sind den motivierten Winzern ein Graus. Somit kommt das in die Flasche, wofür man im Mittelburgenland steht. Schon die Weine aus örtlicher Herkunft bestätigen das. Die Neckenmarkter Rotweine sind geprägt von der örtlichen Bodenvielfalt wie Schiefer, Gneis, den schweren Lehmböden (Blaufränkisch Vielfalt)  und Muschelkalk (Ried Hussi). Die Horitschoner Top Lagen Ried Dürrau und Ried Kirchholz bieten die Grundlage für die Flaggschiffweine von Gober & Freinbichler. Weine mit komplexen Tiefgang, würziger Frucht und einer unverwechselbaren Mineralik. Leichtfüßig, finessreich und bestens strukturiert. Weinliebhaber sollten daher die Beiden immer auf dem Radarschirm haben!

mehr aus Wein-Blog

Das „ewige Gfredt“ mit den Kostkommissionen

Lukas Schiefermair – ein oberösterreichischer Winzer mit Leib und Seele

Gross & Gross: 2 Schwestern, 2 Brüder, 2 Ehepaare – 1 gemeinsames Weingut

Blanc de Noir – der Weißwein aus Blauen Trauben

Autor
Hans Stoll
Hans Stoll
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen