Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Zwei Drittel der Österreicher wollen ein eigenes Haus

Von OÖN, 15. Dezember 2023, 15:21 Uhr
Zwei Drittel wollen ein eigenes Haus
Umfrage: 17 Prozent sorgen sich beim Hausbau um Klima-/Bodenschutz Bild: colourbox.de

WOLKERSDORF. Der Wunsch nach dem Wohnen in den eigenen vier Wänden ist in Österreich nach wie vor groß.

Zwei Drittel der Landsleute ist es wichtig, jetzt oder in der Zukunft ein eigenes Haus zu besitzen. Das geht aus einer Umfrage des Dachfensterspezialisten Velux unter 1005 Befragten hervor.

Die größten Hindernisse beim Hausbau sind dabei aber überwiegend finanzieller Natur. Die negativen Auswirkungen auf Klima- und Bodenschutz durch den Bau von neuen Einfamilienhäusern sehen 17 Prozent der Befragten als große Hürde. Für 24 Prozent hat Nachhaltigkeit beim Hausbau einen hohen Stellenwert. 35 Prozent sei bewusst, dass Bodenversiegelung durch Neubau negative Effekte auf die Umwelt habe, heißt es.

"Die Ergebnisse zeigen, dass nachhaltiges Bauen noch nicht wirklich in der breiten Bevölkerung angekommen ist", sagt Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer von Velux Österreich. Es brauche mehr Aufklärungsarbeit, aber auch eine bessere und effizientere Nutzung des Gebäudebestands.

mehr aus Wohnen

Großauftrag in der Slowakei: Strabag erneuert Klinikum

Der geteilte Immobilienmarkt und die gefühlte Wohnkostenbelastung

Kammer: Einbruch im Bau, aber nicht bei Preisen

"Alarmierender Absturz" in der deutschen Bauwirtschaft

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

13  Kommentare
13  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Gugelbua (32.130 Kommentare)
am 16.12.2023 14:19

Jeder wie er will und kann😉
ich hätte gerne ein eigenes Haus gehabt, aber nur schuldenfrei mit Personal,
ich hab mir dafür die Welt angesehen, Wohnung zusperren und Abenteuer
Wie ich in meinem Umfeld so mitbekomme, jene die in den alten Häusern aus den 70ern sitzen müssen ihr Erspartes nun zum renovieren verwenden und manche ihrer Kinder haben gar kein Interesse an den alten Hütten

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 16.12.2023 07:23

Es ist ist wunderbar im eigenen Haus zu leben!
Spart und arbeitet dafür. Es zahlt sich aus.

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.485 Kommentare)
am 15.12.2023 19:52

EFH ist ein Fass ohne Boden.
Und nötige grössere Investitionen kannst als durchschnittlicher Alleinverdiener kaum noch stemmen.
Wenn überhaupt.
Verdichtete ETW, ev mit Mietkauf sind eine Alternative.
Ausser man erbt, und kannst dann erst recht viel Cash versenken.
Wie machen das bloss die Zigeuner und Beduinen? 😎

lädt ...
melden
antworten
user_unser (323 Kommentare)
am 15.12.2023 18:02

Ein abbezahltes EFH ist eine schöne (für manche die Schönste) Art menschengerecht zu wohnen, ich würde mir das wünschen.

Die Mietwohnung kann ich nicht mehr sehen, Mietwohnung ist ein Zeichen für Abstieg und Rückschritt.

Und, MW ist einfach nicht menschengerecht, nicht für Menschen gemacht.
Weder in der Größe und Raumgröße, weil alle heute halbwegs leistbaren Mietwohnungen kleine Löcher sind, auch bei anderen Faktoren, wie nicht vorhandene Ausweichflächen, kein oder wenig Keller, zu wenig Zimmer, extrem lange Wege, usw.

Man könnte sagen, ich habe im Lauf der Jahrzehnte am eigenen Leib erfahren, wie schlimm es ist, in einer Mietwohnung zu leben, und aus dieser Erfahrung heraus eine Ablehnung entwickelt.

lädt ...
melden
antworten
thomas_von_aquin (46 Kommentare)
am 15.12.2023 18:28

Ja, Mietwohnung ist oasch, kann ich bestätigen.

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.485 Kommentare)
am 15.12.2023 19:54

Das kann man pauschalisieren
MW ist aber nicht gleich MW.
Kommt immer auf die Umstände an.
Seine Freiheiten hat man ja auch.

lädt ...
melden
antworten
DLiner (1.130 Kommentare)
am 15.12.2023 17:11

Ich will auch einen Lottosechser und den Weltfrieden.
Bitte in dieser Reihenfolge!

lädt ...
melden
antworten
linzerleser (3.643 Kommentare)
am 15.12.2023 16:03

Geht nur über vererben für Durchschnittsbürger heutzutage anders kaum möglich oder?

lädt ...
melden
antworten
thomas_von_aquin (46 Kommentare)
am 15.12.2023 18:28

Stimm wohl, leider.

Entweder du bekommst oder erbst einen sechsstelligen Betrag von den Eltern oder Großeltern, oder du hast so ein hohes Einkommen, dass du vierstellige Rückzahlungsraten locker stemmen kannst.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 15.12.2023 15:58

Haus bauen, bedeutet viel arbeiten, wenig Freizeit, sparen und auf vieles verzichten......will haben reicht nicht aus.

lädt ...
melden
antworten
ob-servierer (4.546 Kommentare)
am 15.12.2023 16:09

....und wenn im günstigsten Fall die Kredite endlich einmal abbezahlt sind, ist man bereits in einem Alter, wo es weitervererbt wird.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 15.12.2023 19:03

und dann ist das Haus zu renovieren

lädt ...
melden
antworten
jamei (25.531 Kommentare)
am 16.12.2023 12:04

Auf den Punkt gebracht!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen