Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Klirrende Kälte in Oberösterreich: 10 Tipps zum Aufwärmen

Von nachrichten.at, 10. Jänner 2024, 08:18 Uhr
Kälte Winter
(Symbolfoto) Bild: Weihbold

Wir haben zehn Tipps gesammelt, wie Sie sich trotz der arktischen Temperaturen warm halten und vor der Kälte schützen können.

  • Fußbad mit Zimt: Nach einem Spaziergang in der Kälte kann man sich mit einem heißen Fußbad rasch wieder erwärmen. Eine besonders gute Wirkung erreicht man, wenn man wärmende Gewürze wie Ingwer, Kardamom oder Zimt ins Wasser mischt. Denn über die Haut an den Füßen können die Wirkstoffe besonders gut aufgenommen werden.
  • Den richtigen Tee trinken: Wer glaubt, ein Pfefferminztee sei genau das Richtige an kalten Tagen wie diesen, der liegt falsch: Minztee wirkt laut Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) ebenso wie Kamillen-, Schwarz- und Grüntee kühlend. Wärmende Wirkung haben hingegen Tees aus Fenchel, Anis, Kümmel oder Vanille. Auch Kaffee ist laut TCM bei Kälte empfehlenswert.
  • Grünes Gemüse: Gedünstetes Gemüse wärmt nach Ansicht von TCM-Experten den Körper besonders gut von innen heraus. Vor allem grüne Gemüsesorten oder Kartoffeln sind ideale Lebensmittel bei Kälte. Auch Lamm-, Rind- und Hühnerfleisch sind Wärmespender.
  • Erfrierungen: Durch die Kälteeinwirkung können bei langen Aufenthalten im Freien Schmerzen, Hautblässe und "Gefühllosigkeit" auftreten. Da gibt’s nur eines: raus aus der Kälte, rein in die Wärme und Gliedmaßen so schnell wie möglich aufwärmen.
  • Bequeme Schuhe: Warme Schuhe mit dicker Sohle sind ein Muss bei eisigen Temperaturen. Die Stiefel dürfen aber auch nicht zu eng sein, weil sonst die feinen Blutgefäße und Nerven abgedrückt werden. Dann sind die Füße schlecht durchblutet und werden schnell kalt.
  • Sport im Freien: "Gerade in der kalten Jahreszeit sind Sportler sehr anfällig für Erkältungskrankheiten, zu intensive Laufeinheiten können das Immunsystem schwächen", sagen Mediziner. Ihr Rat: Ab minus zehn Grad besser auf Indoor-Trainingsalternativen zurückzugreifen.
  • Stoßlüften: Stoßlüften heißt das Zauberwort bei eisiger Kälte. Öffnen Sie morgens und abends für zwei bis drei Minuten die Fenster weit. So wird die verbrauchte Luft rasch ausgetauscht. Keine Angst, die Heizkosten steigen dadurch nicht in inakzeptable Höhen. Denn sauerstoffreiche, kalte Luft erwärmt sich schneller als abgestandene, feuchte Luft.
  • Nicht oben ohne: Weil das Gehirn stark durchblutet wird, ist der Wärmeverlust über den Kopf besonders groß. Deshalb ist eine Haube bei eisigen Temperaturen ein unbedingtes Muss. 
  • Warm anziehen: Passende Kleidung zählt zu den wohl wichtigsten Dingen, um der Kälte draußen zu trotzen. Experten empfehlen eine windabweisende äußere Schicht und darunter mehrere wärmende Innenschichten. Die Kleidung sollte nicht zu eng sein.
  • Fettcreme für die Haut: Statt leichter, sehr wasserhaltiger Lotionen braucht die Haut jetzt reichhaltigere Cremen, denn bei einer Temperatur von minus acht Grad Celsius stoppt der Körper die eigene Talgproduktion. Weil man bei Kälte zudem kaum schwitzt, kommt weniger Wasser an der Oberhaut an. Der Fett- und Wasserhaushalt gerät aus dem Lot. Besonders betroffen sind Gesicht, Hände, Arme und Beine, die man speziell pflegen sollte.
mehr aus Gesundheit

KI erkennt wirkungslose Therapien

Selbsthilfegruppen: Gemeinsam stark sein, Wissen teilen

Gentherapie für Josef (2) aus Vöcklamarkt: "Es ist wie ein Wunder"

"Keine Modeerscheinung": 40 Prozent der Österreicher mit Anzeichen von Burn-Out

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
klaffinger (59 Kommentare)
am 10.01.2024 08:48

'Klirrende Kälte' und das im Winter !? Na sowas! Euer Getue ist zum kotzen!

lädt ...
melden
fanfarikuss (14.170 Kommentare)
am 10.01.2024 17:52

In Zeiten des Klimawandels hat es das eben nicht zu geben!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen