Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

HPV-Impfung bald bis 30 kostenlos

Von Barbara Rohrhofer, 04. März 2024, 14:45 Uhr
HPV-Impfung
(Symbolbild) Bild: colourbox

Die Impfung beugt Krebserkrankungen bei Frauen und Männern vor

Bund, Länder und Sozialversicherung haben sich grundsätzlich auf die Ausweitung der kostenlosen HPV-Schutzimpfung bis zum 30. Geburtstag geeinigt. Der Beschluss über das öffentliche Impfprogramm soll im April fallen.

Impfbus
Reger Andrang beim Impfbus der Stadt Wien.  Bild: (APA/HELMUT FOHRINGER)

Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne), die Gesundheitslandesräte und die Vorsitzenden des Dachverbands der Sozialversicherungsträger sprachen sich anlässlich des internationalen HPV-Tags für die Erweiterung aus. Mit der Impfung lassen sich in Österreich pro Jahr bis zu 180 Todesfälle verhindern. Seit 1. Februar vergangenen Jahres ist die HPV-Impfung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vom 9. bis zum 21. Geburtstag kostenlos verfügbar.

Die Zahl der Impfungen hat sich seither fast verdoppelt: Im elektronischen Impfpass wurden rund 106.000 Impfungen dokumentiert. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden knapp 56.000 Impfungen eingetragen.

"Einzige Impfung gegen Krebs"

"Die HPV-Impfung ist die einzige Impfung gegen Krebs. Sie rettet Jahr für Jahr viele Menschenleben in Österreich. Wir wollen nun allen Menschen bis zum 30. Geburtstag die Möglichkeit bieten, die kostenlose HPV-Impfung nachzuholen. Ich bin zuversichtlich, dass die entsprechenden Beschlüsse im April fallen. Denn Gesundheit darf keine Frage des Einkommens sein", sagte Rauch.

Was ist hpv?

Die Impfung schützt gegen eine Infektion mit dem Humanen Papillomavirus (HPV). Diese kann verschiedene Krebserkrankungen auslösen, allen voran Gebärmutterhalskrebs. An ihm erkranken pro Jahr 400 bis 500 Frauen. Auch andere Krebserkrankungen im mittleren Rachenraum und an den Geschlechtsorganen werden durch HP-Viren ausgelöst. Sie betreffen sowohl Männer als auch Frauen.

Miriam Mottl

Gynäkologin
Podcast-Host Elisabeth Eidenberger spricht mit Gynäkologin Miriam Mottl über die Behandlung von Endomtriose, über Vorsorge generell, warum ihr die HPV-Impfung so ein Anliegen ist - und ob man die Socken bei der Untersuchung ...
mehr aus Gesundheit

Heiß – kalt: Was dieser Temperaturwechsel mit dem Körper macht

Bleischürzen bei Röntgen haben ausgedient

Was bei Beschwerden in den Wechseljahren hilft

"Letzte Hilfe"-Kurse vom Hospizverband: Für Sterbende und deren Familien da sein

Autorin
Barbara Rohrhofer
Leiterin Redaktion Leben und Gesundheit
Barbara Rohrhofer
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

6  Kommentare
6  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.198 Kommentare)
am 04.03.2024 22:00

Es geht in die richtige (Alters-)Richtung. Für unser damals 12-jähriges Kind wäre es zu bald gewesen.

lädt ...
melden
observer (22.198 Kommentare)
am 04.03.2024 17:28

Und was ist mit der Impfung gegen Gürtelrose, die ebenfalls zu den empfohlenen Impfungen gehört und recht teuer ist und für alle Altersgruppen sinnvoll ist ???

lädt ...
melden
tomk32 (933 Kommentare)
am 04.03.2024 16:43

Warum nicht gleich für alle?

lädt ...
melden
linz2050 (6.563 Kommentare)
am 04.03.2024 15:05

Da wird die FPÖ/MFG gleich wieder dagegen Demonstrieren. Und die Innenstädte lahmlegen.

lädt ...
melden
Gabriel_ (3.441 Kommentare)
am 04.03.2024 15:40

Ist denn eine Pflicht geplant?

lädt ...
melden
koarl (285 Kommentare)
am 04.03.2024 21:07

Im September sind dann wieder mal alle an der Impfung gestorben

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen