Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Aktueller Stand bei der Corona-Impfung in Österreich

Von OÖNachrichten, 10. Oktober 2022, 08:42 Uhr

Überblick über die bisher durchgeführten Impfungen in Österreich sowie ein Vergleich der Bundesländer.

Das Gesundheitsministerium veröffentlicht unterschiedliche Werte: Eingetragene Impfungen einerseits sowie ausgelieferte und bestellte Impfdosen andererseits.

  1. Zahl der im e-Impfpass eingetragenen Impfungen
  2. Bundesländervergleich

Geimpfte Personen

Hier sehen Sie die Zahl der geimpften Personen laut Eintragungen im elektronischen Impfpass (e-Impfpass).

Bundesländervergleich

In unserem Bundesländervergleich sehen Sie den aktuellen Stand und einen zeitlichen Verlauf der eingetragenen Impfungen in den Bundesländern:

Wie unterscheiden sich die Impfstoffe?

  • Die Vakzine von AstraZeneca und Johnson & Johnson sind sogenannte Vektorimpfstoffe. Sie brauchen als Grundlage ein Virus, um Informationen in den Körper zu schleusen. Bei Johnson & Johnson ist es ein unschädlich gemachtes menschliches Schnupfenvirus. Es enthält genetisches Material eines Oberflächenproteins, mit dem der Erreger SARS-CoV-2 an menschliche Zellen andockt. Die Körperzellen des Geimpften bilden mit Hilfe der Bauanleitung das Protein, der Körper entwickelt eine Immunantwort.
  • Die Präparate von Biontech/Pfizer und Moderna dagegen sind sogenannte mRNA-Impfstoffe. "m" steht für messenger (Bote), "RNA" für Ribonukleinsäure. Hier ist die mRNA die Bauanleitung für einen Bestandteil des Covid-19-Erregers. Sie gelangt mit Hilfe winziger Fetttröpfchen in die Körperzellen. Diese stellen dann ebenfalls das Virusprotein her, gegen das der Körper seine Immunantwort entwickelt.
mehr aus Gesundheit

Gefährliche Chemikalien in E-Zigaretten entdeckt

Long Covid nicht häufiger als andere postvirale Zustände

SMA: Sophia (9) und Julius (10) aus Steyr können trotz Rollstühlen ihre Träume leben

400.000 Österreicher haben seltene Erkrankungen: "Wir sind viele"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

181  Kommentare
181  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
RobertReason (3.013 Kommentare)
am 10.10.2022 09:07

Es müssen und werden auch neue Impfstoffe entwickelt!

Warum?

Weil die mRNA Impfungen zu viele Nebenwirkungen haben und andererseits gegen LongCovid zu wenig wirken.

Der Freigabe der BA4/5 Impfstoffe, die noch nicht am Menschen getestet wurden, muss - wie viele Experten, etwa Vorstand des Paul Ehrlich Instituts oder Prof. Kekule und viele andere sagen - überdacht werden.

Die BA1 sind am Menschen bereits klinisch getestet.

Wir brauchen Impfstoffe mit besserer Wirksamkeit und weniger Nebenwirkungen.

lädt ...
melden
antworten
was_bisher_geschah (1.171 Kommentare)
am 10.10.2022 09:23

Die meisten Menschen brauchen überhaupt keinen Impfstoff,
weil das aktuell zirkulierende Virus keine seriöse Bedrohung für ihre Gesundheit darstellt.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.628 Kommentare)
am 10.10.2022 09:51

Da würde man fast wünschen, sie erwischt es so, wie einige in meinem Bekanntenkreis...

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.420 Kommentare)
am 10.10.2022 12:45

Unglücksbringer:
Warum sind Sie ihm auch Impfnebenwirkungen vergönnt?

lädt ...
melden
antworten
Urwelser (1.121 Kommentare)
am 10.10.2022 09:42

"Wir brauchen Impfstoffe mit besserer Wirksamkeit und weniger Nebenwirkungen"....

Wir standhaft gebliebenen Ungeimpften haben mehr vom Leben........

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.165 Kommentare)
am 10.10.2022 10:53

@Urw....
ihr Leben ist ja noch nicht vorbei......da kann noch vieles passieren.

lädt ...
melden
antworten
isjonetwahr (322 Kommentare)
am 01.02.2022 11:35

Finnland hebt sämtliche Corona-Beschränkungen auf
Corona-Narrativ bricht zusammen:

England und Dänemark beenden alle Maßnahmen, schaffen Impf-Ausweise ab
Spanien behandelt Corona fortan wie eine gewöhnliche Grippe

.... und unsere Regierung MUSS da wissen!

lädt ...
melden
antworten
Fritzdafratz (1.803 Kommentare)
am 12.01.2022 13:56

"https://documentcloud.adobe.com/lin…12a9d64c6e"

nix geht. Verbotenes Dokument.

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 11.01.2022 06:16

Dazu:
der aktuelle Ärztebrief an die Abg. des Nationrates.

Samt den Links zu den wissenschaftlichen Unterlagen zwar 11 Seiten lang, aber lesenswert.

https://documentcloud.adobe.com/lin…12a9d64c6e

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli (779 Kommentare)
am 12.11.2021 23:53

Wer mit einem AstraZeneca-Impfstoff aus einem anderen Land geimpft ist, wird nun bei der Einreise in die EU behandelt wie Ungeimpfte. Die führende afrikanische Wochenzeitung The East African spricht in ihrer Ausgabe von „Impf-Apartheid der EU“ und zitiert die führenden Covid-19-Beauftragten der Afrikanischen Union (AU) mit Empörung darüber, dass Europa zwar die Belieferung afrikanischer Länder mit dem Impfstoff aus Indien finanziert habe, dessen Verwendung dann aber nicht als gültige Impfung anerkenne.
Riecht gewaltig nach Wirtschaftskrieg!! und nicht nach Pandemie- eher Plan die weltweite Wirtschaft zu zerstören bzw. Handelskrieg USA- China

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli (779 Kommentare)
am 12.11.2021 23:39

Reisen nach China nicht möglich : Weltweit bemüht man sich mit geradezu fieberhafter Hast um die Entwicklung und gegenseitige Anerkennung von Impfpässen, um internationale Reisen zu erleichtern und in manchen Fällen überhaupt erst möglich zu machen. Obwohl auch in China eine Art Impfpass-System entwickelt wird, werden offenbar nur Reisende, die mit einem chinesischen Impfstoff geimpft worden sind, bevorzugt behandelt. Seit kurzem gibt es zwar etwas Hoffnung, dass die chinesischen Behörden ihre starre Haltung gegenüber ausländischen Impfstoffen überdenken könnten

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 17.02.2022 16:23

Warum sollten die Chinesen etwas überdenken?

Die eE Staaten schaffen es nicht eine gemeinsame Basis herzustellen und die von der WHO zugelasssenen Impfstoffe anzuerkennen, dass Sputnik aus politischen Gründen nicht anerkannt wird sollte jedem einleuchten.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.628 Kommentare)
am 10.10.2022 09:55

"Sputnik" ist nicht politisch nicht genehmigt worden, sondern hat die - übrigens nie von RU beantragten - EMA-Vorstudien nicht bestanden. Zu unterschiedlich und unvergleichbar waren verschiedene Impfstoffentwicklungen unter diesem Namen.
Sputnik fand auch "daheim" keine Begeisterung bei der dortigen Bevölkerung.

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli (779 Kommentare)
am 12.11.2021 23:31

Nach Auskunft der Konsularabteilung der deutschen Botschaft in Kanada erkennten deutsche Visabehörden im Moment nur den in Europa verwendeten Markenbegriff "Comirnaty" für das BioNTech-Pfizer-Vakzin an. In Kanada wird der Impfstoff aber mit "Pfizer-BioNTech" in die Impfnachweise eingetragen. Eine bürokratische Sackgasse, wie es scheint.

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 31.10.2021 06:33

2G sofort und keine Gastro/ Veranstaltungen für Ungeimpfte.

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.760 Kommentare)
am 11.01.2022 06:27

und was genau haben SIE davon?
SCHÄTZE auch wieder so ein x fach geimpfter der sich vor den ungeimpften fürchtet! grinsen

lädt ...
melden
antworten
Bihaender (116 Kommentare)
am 15.10.2021 14:29

1) Ich habe mich für die Impfung und gegen die Krankheit entschieden.
2) Es gibt keine Tests und Freigaben von homöopathischen Mittel die nur annähernd einer Impstofffreigabe entsprechen. Die Beipackzettel bestätigen sogar noch die Wirkungslosigkeit und raten bei ernsten Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Trotzdem schwören zB MFG Leute auf Homöopathie.
Also: Homöopathie macht die Birne weich.

lädt ...
melden
antworten
filibustern (614 Kommentare)
am 21.11.2021 14:36

Nö, macht nicht mal die Birne weich. Wie soll das gehen, ohne jeden Wirkstoff! Ich vermute eher, dass diejenigen, welche sich der Homöopathie verschrieben haben, vorher schon eine weiche Birne hatten und das wird mit dem Zeug einfach nicht besser. grinsen)

lädt ...
melden
antworten
flooh (1.236 Kommentare)
am 17.02.2022 11:26

Naja, diese homöopathischen Mittel wirken doch umso besser, desto höher sie potenziert = verdünnt werden. Kann man hier dann eigentlich eine Überdosis erleiden, wenn dann gar nichts mehr vom Wirkstoff enthalten ist?

lädt ...
melden
antworten
cornusmas (306 Kommentare)
am 11.01.2022 10:15

Aha, es gibt also nur Homöopathie oder Impfung? Etwas kurz gedacht, oder?

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 17.02.2022 16:25

Dann sehen sie einmal anch welche Zusatzausbildungen Her Mückstein als Arzt gemacht hat, von der AK gefördert.

lädt ...
melden
antworten
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 14.10.2021 09:15

Ich würde mir eine ehrlich(er)e Impfdebatte wünschen.
Weg von dieser Moralisierung des Impfaktes.

Bei der meisten gefährdete Gruppe (>60) ist der Impfschutz am geringsten.
Anteil der Impfdurchbrüche in dieser Altergruppe in der Periode von
KW36-KW39 schon bei 60,82% (vorher 59,27%)
seit KW5 immerhin auch schon bei 14,98%

Quelle:
AGES Report Impfdurchbrüche vom 12.10.2021
https://tinyurl.com/bf6pkzym

lädt ...
melden
antworten
svoelnir (210 Kommentare)
am 17.11.2021 11:14

Überlegen Sie bitte einmal, wann diese Altergruppe geimpft wurde. Leider hat Österreich verschlafen, dass es eine dritte Impfdosis nach 5 bis 6 Monaten braucht, bei Astra-Zeneca eher nach 4 Monaten. Zusätzlich haben wir in OÖ ja viele Anhänger der natürlichen Immunisierung. Hoher Infektionsdruck bedingt mehr Impfdurchbrüche.

lädt ...
melden
antworten
demeter (924 Kommentare)
am 13.10.2021 20:51

Impfverweigerer sind asozial und belasten das Gesundheitswesen in unverantwortlicher Art und Weise.

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.546 Kommentare)
am 14.10.2021 08:52

Weil?

lädt ...
melden
antworten
a_nungsvoll (1.228 Kommentare)
am 06.11.2021 18:21

Weil die Impfung nicht bei allen möglich ist oder funktioniert. Nur mit einer hohen Impfrate können auch solche Personen geschützt werden.

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.760 Kommentare)
am 11.01.2022 06:29

BRAAAAV nachgeplappert was die politik u ihre millionschwer medienkampagne vorkauen! so wünscht man sich den G- ehorsamen bürger!

lädt ...
melden
antworten
cornusmas (306 Kommentare)
am 11.01.2022 10:13

Ich habe bisher mit meinen Beiträgen die Behandlungen anderer Menschen finanziert. Also Ball flach halten.

lädt ...
melden
antworten
Hans1960 (314 Kommentare)
am 10.10.2021 08:21

Was die Leute nur haben. Ist ja eh ganz harmlos. Und hier gut beschrieben, ein Botenstoff dringt in die eigene Zelle ein, und diese produziert dann den Stoff der dem Virus ähnelt, der dann vom eigenen Körper als Gefahr bekämpft wird und damit wird man dann immun.
Weiss jemand wie lang der Stoff von der Zelle produziert wird?

lädt ...
melden
antworten
Stoiko (1.337 Kommentare)
am 11.10.2021 11:07

Ein paar Stunden bis max. einen Tag.

lädt ...
melden
antworten
diwe (2.288 Kommentare)
am 11.10.2021 11:15

mRNA hat eine Halbwertszeit von einigen Minuten bis zu ein paar Stunden. Danach wird die mRNA abgebaut. Wichtig ist, dass die mRNA die Zelle veranlasst, Proteine zu erzeugen, die dem Andockmechanismus des Virus an die Zelle gleichen.Gegen die bildet dann das Immunsystem Antikörper. Stellen Sie sich den Andockmechanismus als Schlüssel vor und den "Eingang" zur Zelle als Schlüsselloch. Die Antikörper "verkleben" den Schlüssel und er passt nicht mehr ins Schlüsselloch. Dabei spielt es keine Rolle, wann das passiert, denn das Immunsystem erinnert sich an die Form des "Schlüssels" (an das Protein) und bildet Antikörper. Das sollte bei Menschen mit intaktem Immunsystem etwa ein Jahr funktionieren.

lädt ...
melden
antworten
asc19 (2.386 Kommentare)
am 11.01.2022 06:27

"Das sollte bei Menschen mit intaktem Immunsystem etwa ein Jahr funktionieren."
FALSCH gedacht, wie man nun sieht....(nach 2 Monaten unter 50% Wirkung,deshalb alle 3-4 Monate boostern.....aber egal...impfen ist ja so gesund!

lädt ...
melden
antworten
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 03.10.2021 07:58

Änderung in der Sprachregelung für die Impfung (per 2.10.2021) in den Medien

Galten diese nach Erhalt der 2 oder 1 (J&J) Spritzen als "vollimmunisiert" so sind diese nur noch "grundimmunisiert"
https://orf.at/stories/3230836/

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 11.10.2021 11:24

Das ist nur der Tatsache geschuldet dass die Zahl der "grundimmunisierten" Patientinnen und Patienten auf Intensivstationen "leicht im Steigen" ist ... 🙄

lädt ...
melden
antworten
a_nungsvoll (1.228 Kommentare)
am 06.11.2021 18:25

Das ist auch gut so. Wenn wir einmal mehr geimpfte als ungeimpfte Patienten auf den Intensivstationen haben, ist die Pandemie bald vorbei.
Klingt für sie vielleicht komisch, ist aber logisch - und sogar eine eher einfache Rechnung.

lädt ...
melden
antworten
ej1959 (1.943 Kommentare)
am 22.09.2021 16:38

ich bin geimpft und bereue es zutiefst.
ich habe aus sicherer quelle gehört das da mit dem impfstoff ein microchip vom bill gates und elon musk drinnen war. die können jetzt jede bewegung die ich mache nachverfolgen. das beste ist auch das sie jede email oder whatsapp genauso lesen können wie auch wenn man auf dem wc sitzt.
unfassbar das ganze

lädt ...
melden
antworten
Wolf1 (1.137 Kommentare)
am 29.09.2021 01:59

Der war gut 😊

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli (779 Kommentare)
am 05.10.2021 20:18

Wirklich oft host a Pech

lädt ...
melden
antworten
diwe (2.288 Kommentare)
am 11.10.2021 11:19

@EJ1959: LOL!!!! Für die unbedarften hätten Sie noch "Sarkasmus" dazuschreiben sollen

lädt ...
melden
antworten
DLiner (1.044 Kommentare)
am 04.11.2021 12:13

Sie können Bill Gates jetzt jeden Tag Ihre Meinung zu Windows Vista denken!

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli20 (1.046 Kommentare)
am 20.09.2021 18:27

Update zu den Nebenwirkungen + Statistik der einzelnen Impfstoffe von der EMA :

https://www.ema.europa.eu/en/human-regulatory/overview/public-health-threats/coronavirus-disease-covid-19/treatments-vaccines/vaccines-covid-19/safety-covid-19-vaccines?fbclid=IwAR22GrrpbzxXOTfst8yzxLp1VGuSmiSxcEiaCmMxkfzmzmJS-buxQKBiP20#latest-safety-information-section

lädt ...
melden
antworten
Bihaender (116 Kommentare)
am 20.09.2021 12:26

Sind in der Impfquote Kickl, Hofer, Vilimsky, Nepp schon enthalten?

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli20 (1.046 Kommentare)
am 18.09.2021 11:07

Update zu den Nebenwirkungen + Statistik der einzelnen Impfstoffe von der EMA :

https://www.ema.europa.eu/en/human-regulatory/overview/public-health-threats/coronavirus-disease-covid-19/treatments-vaccines/vaccines-covid-19/safety-covid-19-vaccines?fbclid=IwAR22GrrpbzxXOTfst8yzxLp1VGuSmiSxcEiaCmMxkfzmzmJS-buxQKBiP20#latest-safety-information-section

lädt ...
melden
antworten
Fendt1050 (82 Kommentare)
am 16.09.2021 12:03

Es ist einfach unglaublich was da alles gepostet wird. Das traurigste daran ist das genau jene impfverweigerer auch am lautesten gegen die Einschränkungen protestieren. Österreich ist einfach ein Land der Egoisten darum stehen wir in der impfstatistik so schlecht da. Länder wie Dänemark zeigen wie mit einer impfquote von 80% die Normalität zurückkehrt

lädt ...
melden
antworten
Rizzitelli20 (1.046 Kommentare)
am 18.09.2021 08:43

Dänemark hat 30 Millionen Touristen, erklär mal wie das mit Masken und Abstand funktionert? Bin schon gespannt

lädt ...
melden
antworten
asc19 (2.386 Kommentare)
am 11.10.2021 11:21

Länder wie Dänemark haben 80% Impfquote......JA, aber die rechnen diesen prozentuellen Anteil NICHT (wie in A) die GESAMT-Anzahl der Bevölkerung, sondern die "impfbare" Bevölkerung (also Erwachsene und Kinder ab 12) Merken Sie den Unterschied, und vor allem merken Sie wie wir alle vereppelt werden ? (indem hier Äpfel mit Birnen verglichen werden)

lädt ...
melden
antworten
DLiner (1.044 Kommentare)
am 04.11.2021 12:16

Diese Information haben Sie woher?

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.070 Kommentare)
am 14.09.2021 18:36

Den 3 Stich werde ich sicher nicht mehr machen,ich schenke meinen den Kurz Sebastian.

lädt ...
melden
antworten
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 14.09.2021 15:23

"Der Impfmotor läuft" - Aktionäre freuts

https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/biontech-erholt-sich-nach-schwarzem-montag-impfmotor-laeuft-20237226.html

lädt ...
melden
antworten
Gruenenfreundin (3.291 Kommentare)
am 05.09.2021 08:29

Durschschnittliche Wechselwähler dürften die Skeptiker auch beim Impfen sein, d.h. das sind die kritischeren, denkfreudigeren. Das wissen alle Parteien, weshalb sie sich nun zurückhalten.

Aber nach den Wahlen platzt die Bombe in Richtung Impfzwängen, außer die impfkritischen Parteien gewinnen.

Und an jene, die wegen der uneingeschränkten Vergnügen in der "Nachtgastronomie" o. auf Reisen alle zum Impfen treiben wollen:
Es gibt auch andere Seuchen, die man beim hemmungslosen Spaß erwischt u. die viel ärger sind - HIV, Hepatitis, seit 2015 sogar die Pocken (gegen die man dann auch so gut wie alle nochmals impfen müsste)...

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen