Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Geschenke originell und nachhaltig verpacken: So einfach funktioniert es

Von Ulrike Griessl, 21. Dezember 2023, 11:30 Uhr
Geschenk Weihnachten Stoff Verpacken nachhaltig
Bild: Colourbox

Es muss nicht immer das klassische Geschenkspapier sein: Auch Einmachgläser oder Tücher können eine schicke Verpackung abgeben.

Weihnachtsgeschenke in Glitzerpapier verpackt unter den Christbaum zu legen, hinterlässt in Zeiten der Klimakrise kein angenehmes Gefühl. Die gute Nachricht ist jedoch: Man kann auch liebevolle Packerl machen, die die Umwelt kaum oder überhaupt nicht belasten. Wie das funktioniert, erklärt Elmar Schwarzlmüller von „Die Umweltberatung“.

  • Alles unter ein Tuch: „Wer keine Packerl machen will, kann die Geschenke unter einem Tuch verstecken. Bei der Bescherung darf jeder darunter greifen und etwas hervorholen“, schlägt Schwarzlmüller vor. Vor allem für Kinder sei dies auch gleich ein lustiges Weihnachtsspiel.
  • Recycle and upcycle: Mit gesammeltem Altpapier, ausgelesenen Zeitungen, abgelaufenen Kalenderblättern und ausgedienten Postern lassen sich Geschenke besonders originell verpacken. Noch schöner wird es, wenn das Papier passend zum Geschenk oder zur beschenkten Person ausgewählt wird. Ein Reiseführer könnte zum Beispiel in eine Seite des OÖN-Reisemaganzins eingewickelt werden, ein Kochbuch in Backpapier.
Geschenke originell und nachhaltig verpacken: So einfach funktioniert es
Kinder freuen sich über ihre Geschenke – egal, wie diese verpackt sind. Bild: colourbox.de
  • Kaffee- und Keksdosen: Kleinere Geschenke lassen sich gut in Dosen (gebraucht oder neu) verstecken. Sie können nach der Bescherung weiterverwendet werden.
  • Auch Stofftücher aus Baumwolle eignen sich gut als Verpackungsmaterial. Nach Weihnachten können die Tücher in der Küche, beim Putzen oder für das nächste Fest wiederverwendet werden. Auch hier kann man thematisch vorgehen und zum Beispiel das Backbuch mit einem hübschen Geschirrtuch umwickeln.
  • Natur pur: Eine umweltfreundliche Alternative zu Geschenkbändern aus Plastik sind naturbelassene Materialien wie Bast, Hanf oder auch Jute.
  • Geschenkdeko: Beim Spazierengehen kann man Naturmaterialien wie kleine Nadelzweige oder Tannenzapfen sammeln, mit denen man Geschenke verziert. Besonders hübsch sehen auch ausgeschnittene Sternchen aus Orangenschalen aus.
Geschenke originell und nachhaltig verpacken: So einfach funktioniert es
Papiertüten als Geschenksverpackung Bild: Die Umweltberatung
  • Einmachgläser: Nicht nur hausgemachte Marmelade und Kekse machen sich darin gut, sondern auch Gutscheine oder kleine Geschenke. Die Gläser können nach dem Fest in der Küche oder mit einer Kerze bestückt als Dekoration verwendet werden.
  • Bienenwachstücher: Sie bestehen aus Biobaumwolle und Bienenwachs. Durch die Wärme der Hände passen sich die Tücher jeder Form an und können danach direkt in der Küche als Ersatz für Frischhaltefolie verwendet werden.
  • Abfall gänzlich vermeiden: „Wer gar keinen Müll produzieren möchte, sollte Zeit statt Zeugs schenken“, sagt Schwarzlmüller. Die Möglichkeiten seien dabei nahezu uneingeschränkt. „Sie reichen von einer Einladung ins Kino über gemeinsame Wanderungen bis zu Konzertbesuchen“, so der Experte.

Lesen Sie auch:

Natürlicher Klebstoff

Klebstoff kann man mit zwei natürlichen Zutaten ganz einfach selbst herstellen: Einen Esslöffel glattes Mehl in eine kleine Schüssel geben, nach und nach Wasser dazugießen, bis eine klebrige Paste entsteht – schon ist der Leim fertig. Ein kleiner Tupfer genügt, um Papier oder Stoff zu befestigen. Gekühlt hält der natürliche Kleber einige Tage.

Kreativ verpackt

Originelle Arten, Geschenke einzupacken, sieht man in den sozialen Netzwerken. Auf TikTok und Instagram häufen sich vor Weihnachten die Clips, die zeigen, wie kreativ man mit Geschenkspapier werden kann. Einige Beispiele sehen Sie hier:

mehr aus Familie

"Väter glauben oft, sie seien unwichtig"

Bereits 7 Fensterstürze von Kindern dieses Jahr: "Sind vermeidbar"

Studie: So viele Kinder gelten in Österreich als ertrinkungsgefährdet

Das sind die 10 beliebtesten Ausflugsziele für Familien in Oberösterreich

Autorin
Ulrike Griessl
Redakteurin Leben und Gesundheit
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen