Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Das harte Brot der Selbstständigkeit

Von Karin Haas 05. Februar 2019 00:04 Uhr

Viktoria Stranzinger, Köchin und Betreiberin der "Cook up Kitchen"

Puls4-"Koch-Gigantin" Viktoria Stranzinger aus dem Innviertel und ihre Kochschule im Stall

Zuerst war sie ein ganz normaler Lehrling, der im Hotel Forstinger in Schärding in der Küche stand. Dann gewann die Innviertlerin Viktoria Stranzinger nach Gastrowanderjahren 2018 bei Puls 4 die Show "Koch-Giganten".

Die heute 35-Jährige nützte die Gunst der Stunde. Sie kehrte den Restaurant-Küchen anderer und zuletzt dem Lokal Jetlake in Feldkirchen an der Donau den Kochlöffel zu und machte sich selbstständig. Das war am 25. April 2018. "Seither habe ich nicht einen Tag frei gehabt", sagt die "Gastroholikerin".

Ohne Facebook geht‘s nicht

Sie ist auch in den sozialen Medien sehr aktiv, "weil man das jetzt muss", sagt die aus St. Martin im Innkreis Stammende. Heuer legte sie ein Schäuferl nach und eröffnete mit ihrer Firma "Cook up Kitchen" in einem ehemaligen Stall in Geinberg in der Ortschaft Durchham ein Kochstudio. Dort gibt’s Kochkurse in kleinem Kreis zu buchen.

"Man muss mit den Trends gehen", sagt Viktoria Stranzinger. Das können Cupcakes, Wintergrillen, aber auch die Renaissance des Rindfleisches sein. "Ich richte nicht mit der Pinzette an", sagt die Köchin, die auch der Lebensmittelverschwendung den Kampf ansagt. Und: "Man muss nicht gleich alles wegwerfen, wenn es nicht makellos ist", sagt Stranzinger.

Rund um ihr neues Kochstudio entstehen auch Hochbeete. Mit "Wiesen-Wissen" soll besonders Kindern gesundes Essen beigebracht werden. Sie ist im Vorstand des Verbandes der Köche Österreichs für Jugendarbeit zuständig.

Stranzinger selbst schwört auf Rindsrouladen, wie sie früher daheim gemacht wurden. Aktuell nennt sie vegane Gerichte, die sie sie in Indien bei einer ihrer zahlreichen Reisen kennen lernte, als Favoriten.

Ein eigenes Restaurant will die Rastlose nicht haben. Dafür ist sie mit ihrem Kochstudio mobil. Sie kommt mit Zutaten und Geschirr auch nach Hause, wenn dort für Gäste aufgekocht werden soll.

Dass es Frauen in der Gastronomie schwerer haben, glaubt Viktoria Stranzinger nicht. "Ich kenne auch junge Köche, die es nicht leicht haben. Schlechte Tage gibt es auch in anderen Branchen", sagt die Jungunternehmerin und verabschiedet sich am frühen Vormittag in Richtung Arbeit. Die Buchhaltung ruft...

 

Lebensstationen

Lehre im Romantikhotel Forstinger in Schärding, Praxis im Wirtshaus Kraxberger in St. Martin im Innkreis, Kocherfahrung im Pfefferkorn in Lech am Arlberg. 2015 bis 2017 "Kochen für viele" auf dem Schiff Linzerin der Reederei Wurm & Köck, 2017 bis Frühling 2018 Küchenchefin im Jetlake in Feldkirchen/Donau. April 2018 Gründung von "Cook up Kitchen". 2019: Eröffnung Kochstudio in Geinberg. Besondere Ausstattung mit handgemachtem Porzellan von Christine Mittermayr aus Arnreit, die auch Haubenköche beliefert.

Artikel von

Karin Haas

Kulinarik-Redakteurin

Karin Haas
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less