Lade Inhalte...

Kultur

Musik wie eine Mondnacht

Von (wruss)   21. Oktober 2021 00:04 Uhr

Musik wie eine Mondnacht
Meisterhaftes Minetti-Quartett

Auch wenn Joseph von Eichendorffs Gedicht "Mondnacht" den Herbst anvisiert, war es dennoch Kern eines feinen Quartettabends am Dienstag im Ö1 Musiksalons im Linzer Brucknerhaus unter dem Motto "Frühlingsnacht".

Diese wohl romantischsten aller Verszeilen haben die Salzburger Vokalistin, vielseitigste Musikerin und Komponistin Ángela Tröndle zu ihrem ersten Streichquartett inspiriert, 2020 für das Minetti Quartett komponiert, das mit diesen Zauberklängen unendliche Ruhe und Weite schuf. Das Werk spielt mit feinen Linien, die sich zu Klangflächen verdichten, einander in kontrapunktischer Verzahnung aufschaukeln, um zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Ein Stück Neue Musik, das unmittelbar in den Bann zieht. Das taten auch die von der Komponistin geschaffenen Cyanotypien, die den Saal in ein fahl-kühles Mondlicht tauchten.

Umrahmt waren diese feinen Kompositionen von Mozarts "Veilchen-Quartett" KV 575 und Schumanns A-Dur-Quartett, nicht minder virtuos und emotional packend umgesetzt von den "Minettis" als feinfühlendem Meisterensemble. Mit viel Wissen und feinem Wortwitz führte Ulla Pilz gekonnt durch den anregenden Abend. 

Fazit: Ein Musiksalon zum mondnächtlichen Wohlfühlen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less