Lade Inhalte...

Literatur

Wandern auf historisch aufgeladenem Boden

09. November 2019 00:04 Uhr

Wandern auf historisch aufgeladenem Boden

Die Idee hatten schon viele vor ihm, die Umsetzung beim vorliegenden Buch ist sehr gelungen und besonders: Mario Goldstein hat die 1400 Kilometer der ehemaligen innerdeutschen Grenze 100 Tage lang zu Fuß erkundet.

Der Autor wanderte damit auf historisch aufgeladenem Boden, denn bis zum Ende der DDR 1989 war der Grenzstreifen schwer bewachtes, lebensgefährliches Sperrgebiet.

Zudem stellte sich Goldstein der eigenen Vergangenheit, da seine eigenen Fluchtversuche in den 1980ern gescheitert waren.

Das "Grüne Band", das den Eisernen Vorhang in den vergangenen 30 Jahren überwuchert hat, ist eine Fundgrube für Entdecker. Da sind die Bewohner dies- und jenseits der früheren Grenze zwischen den Systemen, die ihre teils abenteuerlichen Fluchtgeschichten erzählen. Da sind aber auch die vielfältige Flora und Fauna sowie zahlreiche zeitgeschichtliche Baudenkmäler.

Ausblenden muss man in diesem eigentlich wunderbaren Buch allerdings den fast schon penetranten Zwang des Autors zur Selbstdarstellung. Er hat sich gefühlt auf jedes zweite Foto im Buch "gepresst", was dem Leser nichts bringt und nur aufdringlich ist. (schuh)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Literatur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less