Lade Inhalte...

Kultur

Große Klassik intensiv gespielt

16. März 2017 00:04 Uhr

Große Klassik intensiv gespielt
Frauen mit Talent: Quatuor Akilone

Vier junge Damen aus Frankreich bilden das international sehr erfolgreiche "Quatuor Akilone", das am Dienstag in Linz zu Gast war: Emeline Concé, Elise DeBendelac (Violinen), Louise Desjardins (Viola) und Lucie Mercat (Cello).

Bei der Kammermusik-Reihe in der Landesgalerie interpretierten sie Musik von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Antonín Dvorák. Dabei gefiel vor allem der kraftvolle Zugang, intensive Klanglichkeit, enorm großes Gefühl für formale Verläufe und subtil durchdachte Phrasierungen überzeugten. Ein lebendiges Musizieren, das nah an Text und Idee die Musik perfekt auslotete und so zu einem vielseitigen Klangerlebnis gestaltete.

So grandios die vier jedoch mit Haydn und Beethoven umgingen, so blieben Dvoráks "Zypressen" ein wenig zu sehr in Romantik stecken und schienen vor lauter Schönklang nichts über sich aussagen zu wollen. Dennoch ein fabelhaftes Konzert eines jungen Nachwuchsquartetts, das das Zeug zur großen Karriere hat. (wruss)

Konzert Quatuor Akilone: Landesgalerie Linz, Dienstags-Kammermusik, 14.3.

OÖN Bewertung:

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less